Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Container für Flüchtlinge: Bau hat begonnen

Lehre-Essenrode Container für Flüchtlinge: Bau hat begonnen

Essenrode. In Essenrode werden aktuell Container für Flüchtlinge gebaut. Das war auch eines der Themen Donnerstagabend im Ortsrat. Außerdem ging es um die Ganztagsschule und Sanierungsarbeiten an der Kita.

Voriger Artikel
VW Caddy und ein Motorrad gestohlen
Nächster Artikel
Gedenkstätte: Stele erinnert an gestorbene Kinder

Am Festplatz in Essenrode: Der Bau der Container für Flüchtlinge hat bereits begonnen.

Quelle: Photowerk (bb)

Die Bauarbeiten für die Container auf dem Festplatz haben bereits begonnen. Noch in diesem Jahr sollen hier 34 Flüchtlinge einziehen, der Bürgerverein hat sich bereits mit dem Verein „Willkommen in Lehre“ zusammengesetzt, um eine bestmögliche Integration gewährleisten zu können. „Toll, dass sich der Verein da so engagiert“, betonte Ortsbürgermeisterin Birgit Brendes. Fest stehe jetzt auch, dass die Feuerwehr die verbleibende Fläche nach wie vor für ihre Übungen nutzen kann. Außerdem empfahl der Ortsrat an dem Gelände eine normale Zaunanlage zu installieren. „Vorne kann aber einfach der vorhandene Zaun stehen bleiben“, so Brendes.

Die Ganztagsschule sei bereits gut angelaufen, in Essenrode nutzen durchschnittlich 20 Kinder die Nachmittagsangebote. Der Plan, im Dorfgemeinschaftshaus, wo die Kinder ihr Mittagessen einnehmen, eine Durchreiche zur Küche einzubauen, sei aber kein Thema mehr. Für neue Computer und Notebooks stehen für die Schunterschule 18.00 Euro im Haushalt, acht der Notebooks seien speziell für Essenrode gedacht.

Für Erleichterung sorgte das Ergebnis der Feuerschutzbegehung im Kindergarten: Bis auf ein paar Kleinigkeiten wie einen fehlenden Feuerlöscher sei alles in Ordnung. Die Gemeinde hatte zuvor befürchtet, dass umfangreiche Umbaumaßnahmen oder sogar ein Neubau nötig seien. Das sei jetzt vom Tisch. Eine Sanierung sei aber nach wie vor nötig, betonte der Ortsrat - und auch der absackende Anbau müsse nach wie vor regelmäßig kontrolliert werden.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg