Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Burg Campen: Tierbilder und entspannter Jazz

Lehre-Flechtorf Burg Campen: Tierbilder und entspannter Jazz

Flechtorf. Zwischen bunten Papageien und gefährlichen Piranhas: Der Künstler und Jazzmusiker Heinrich Römisch eröffnete am heutigen Sonntag seine erste gemeinsame Ausstellung mit Tochter Emma Röhle. Rund 30 naturalistische Tierporträts sind im Burg Atelier Campen zu sehen.

Voriger Artikel
Weihnachtsmark rund um den Kirchturm
Nächster Artikel
Nostalgisch: Kalender zeigt Lehre in den 60er Jahren

Gemeinschaftswerk: Heinrich Römisch zeigt Bilder mit seiner Tochter Emma.

Quelle: Boris Baschin

Mit eleganter Lounge-Musik leitete Römisch zusammen mit Atelierbesitzer Thomas Bode die Eröffnung ein. Die Idee zur Ausstellung sei dem Tierliebhaber spontan gekommen: „Wir haben aus Leidenschaft und Spaß begonnen. Als die Anzahl der Tierporträts zunahm, kam mir die Idee zur gemeinsamen Ausstellung.“ Als Inspiration für die vielfältigen Tierdarstellungen, unter anderem von Leoparden, Pferden und Okapis, dienten Fotos und Filme.

Für Römischs zwölfjährige Tochter war es die erste Ausstellung. „Ich bin total aufgeregt. Aber meine Bilder an den Wänden zu sehen, ist toll“, freute sich die Siebtklässlerin, die schon seit mehreren Jahren gemeinsam mit ihrem Vater malt.

Den Gästen gefiel insbesondere die realistische Darstellung der Tiere. „Sehr naturgetreu gemalt. Das gefällt mir“, urteilte Ilka Müller. Ihrer Freundin Sibylle Kreuder gefiel vor allem ein Eulenbild: „Sehr fein gezeichnet.“

klm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr