Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Bufdis sammeln Erfahrungen in Kita und Verwaltung

Bundesfreiwilligendienst in Lehre Bufdis sammeln Erfahrungen in Kita und Verwaltung

In ein späteres Berufsfeld hineinschnuppern und schauen, ob einem die jeweiligen Aufgaben liegen: Das bietet der Bundesfreiwilligendienst. Zwei „Bufdis“ sind seit kurzem bei der Gemeinde Lehre aktiv.

Voriger Artikel
Dachsanierung am Kirchturm Lehre
Nächster Artikel
VW Eos kam erst in Hecke zum Stehen

Einblicke in die Arbeit mit geflüchteten Menschen: Jehona Behrami ist als „Bufdi“ im Ordnungsamt der Gemeinde Lehre aktiv.

Quelle: Privat

Lehre. Die Gemeinde Lehre bietet jetzt im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes jungen Menschen die Möglichkeit, in die Arbeit der Gemeindeverwaltung und der gemeindlichen Kindertagesstätten hineinzuschnuppern und sich sozial zu engagieren. Zwei sogenannte Bufdis haben jetzt ihren Dienst im Ordnungsamt des Rathauses und in der Kita Wendhausen angetreten.

Arbeit mit Geflüchteten

Jehona Behrami hat sich für das Ordnungsamt der Gemeinde Lehre entschieden und unterstützt die Mitarbeiter in erster Linie bei ihrer Arbeit mit den Geflüchteten: „Ich habe mich für den Bundesfreiwilligendienst entschieden, um dem Beruf der Verwaltungsfachangestellten näher zu kommen und mich gleichzeitig sozial zu engagieren“, erläutert die junge Frau. „Die Aufgaben sind sehr vielfältig, dadurch bleibt der Arbeitstag immer spannend. Außerdem gefällt mir der direkte Kontakt zu den Bürgern und ich freue mich, wenn ich ihnen bei einem Anliegen weiterhelfen kann.“

Weit mehr als nur spielen

Weit mehr als nur spielen: Anjana Lange ist in der Kita „Mühlenknirpse“ in Wendhausen aktiv.

Quelle: PicasaPicasa

Arbeit mit Kindern

Anjana Lange ist „Bufdi“ in der Kita „Mühlenknirpse“ in Wendhausen. Aktuell ist sie in der Krippe eingesetzt und lernte schnell, dass der Beruf weit mehr umfasst als das Spielen mit Kindern. „Mir macht die Arbeit mit den Kindern richtig viel Spaß, ich könnte mir gute vorstellen, auch künftig in einer Kindertagesstätte zu arbeiten!“

„Die Gemeinde hat sich zu diesem Schritt entschieden, um interessierten jungen Leuten den Einstieg in soziale Berufe zu erleichtern“, erläutert Vanessa Jur vom Personalamt der Gemeinde Lehre. Dies sei gerade zu Zeiten, in denen überall qualifiziertes Betreuungspersonal gesucht werde, wichtig. Möglich ist der Bundesfreiwilligendienst ab sofort auch in den Kindertagesstätten in Essenrode, Flechtorf, Groß Brunsrode und Lehre.

Nähere Informationen gibt es unter Telefon 05308-69929 oder per E-Mail an v.jur@gemeinde-lehre.de.

Von Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre