Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Bürgerverein Essenrode will zur Fusion Stellung beziehen

Essenrode Bürgerverein Essenrode will zur Fusion Stellung beziehen

Essenrode. Die Fusionsdebatte stand jetzt im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Bürgervereins in Essenrode. Außerdem zog der Vorstand eine positive Bilanz des vergangenen Jahres und stellte seine Pläne für das laufende Jahr vor.

Voriger Artikel
Hawaiianisches Flair beim Ball der Schützen
Nächster Artikel
Offene Tür und viel Live-Musik

Essenrode: Auch in diesem Jahr plant der Bürgerverein wieder Veranstaltungen wie das Kartoffelfest.

Quelle: Photowerk (Archiv)

Bei der Diskussion um die Fusion, die einst ausschlaggebende Motivation zur Gründung des Bürgervereins war, sprach sich die große Mehrheit für eine klare Positionierung aus. Andere hielten Hintergrundinformationen im Vorfeld für wichtig. Klar wurde jedoch, dass der Bürgerverein in dieser Frage wieder verstärkt die Öffentlichkeit suchen wird: „Es gilt Einfluss zu nehmen, damit sich Entscheidungen an den Arbeits- und Lebenswelten der Einwohner ausrichten und nicht nur an den strategischen Überlegungen von Politik und Verwaltung“, so Mark Czylwik vom Vorstand.

Zudem plant der Verein Veranstaltungen für das dörfliche Miteinander. So soll neben den traditionellen Märkten auch ein Kriminalstück inklusive Drei-Gänge-Menü aufgeführt werden. Außerdem soll die Idee „Bürger lesen für Bürger“ umgesetzt werden. Hier kann jeder Bürger sein Lieblingsbuch vorstellen.

Helmut Schneider berichtete, dass die Bäume auf der Streuobstwiese Vor dem Siek gut angewachsen sind. Daher können weitere Baumpatenschaften geschlossen werden, um eine Ausweitung an der Straße in Richtung Grassel umzusetzen. Spontane Interessensbekundungen sorgen dafür, dass dies zeitnah umgesetzt werden kann.

Ernst von Lüneburg berichtete über die Initiative zur Mittagsverpflegung an der Grundschule. Das Interesse scheine in Essenrode allerdings eher gering zu sein. Auch dem Wunsch auf nachbarschaftliche Hilfe komme der Verein mit Hilfe einer Liste an der Kartoffelkiste nach. Hier kann jeder eintragen, wobei er Unterstützung benötigt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg