Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Brunsroder wanderten in der Nacht

Groß Brunsrode Brunsroder wanderten in der Nacht

Groß Brunsrode. Das war spannend: Viele abenteuerlustige Teilnehmer brachen am Samstag wieder zur Nachtwanderung auf. Der SV Brunsrode führte die Wanderer durch die dunkle Natur. Ziel war das Sportheim.

Voriger Artikel
Laternenfest mit dem Flötenorchester
Nächster Artikel
Schnelles Internet: Das Land bewilligt Breitband-Förderung

Groß Brunsrode: Die Nachtwanderung des Sportvereins machte den Teilnehmern Spaß.

Quelle: Photowerk (gg)

Mit Taschenlampen ausgerüstet, brach die bunte Gruppe von der Turnhalle aus in Richtung Wald und Feldmark auf. Sechs Kilometer legten die Wanderer in der Dunkelheit zurück. „Das macht viel Spaß bei den tollen Strecken“, lobte Teilnehmerin Ursula Bakke. Auch Giesela Kropp lief gerne bei der Nachtwanderung mit: „Die Gemeinschaft ist toll und der Spaß immer groß“, sagte sie.

Auf der Hälfte der Strecke wartete eine Glühweinstation, an der sich die Teilnehmer mit warmen und kalten Getränken stärken konnten. Besonders aufregend: Unterwegs schalteten alle ihre Taschenlampen aus und legten ein Stück des Weges ohne weitere Beleuchtung zurück. „Das ist vor allem für die Kinder ein Erlebnis“, sagte SV-Vorsitzender Lothar Bremer. „So können sie einmal sehen, dass man auch ohne das künstliche Licht nachts gut sehen kann.“ Zum Schluss kehrten die Wanderer in das Sportheim ein, wo sie ein Essen erwartete.

sag

Voriger Artikel
Nächster Artikel