Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Brandanschlag aufs Sportheim in Velpke

Verein und Wirt sind fassungslos Brandanschlag aufs Sportheim in Velpke

Velpke steht unter Schock. Ein Unbekannter hat versucht, das Sportheim am Dienstagabend mittels Brandbeschleuniger anzuzünden. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.

Voriger Artikel
Nutria bereitet den Jägern zunehmend Sorgen
Nächster Artikel
Kostenübernahme für Asylbewerber: Streit im Velpker Rat

Fassungslos: Mathias Malsch, Vorsitzender des Velpker Sportvereins, und Gastwirt Alfonso Carlisi zeigten gestern die Brandstelle am Vereinsheim.

Quelle: Roland Hermstein

Velpke. Der Vorstand des Velpker Sportvereins saß am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr gerade zu einer Sitzung im Vereinsheim zusammen, als unterhalb eines Fensters im Freien plötzlich ein Feuer ausbrach. Helfer reagierten geistesgegenwärtig und löschten die Flammen mit Wassereimern. „Plötzlich roch es in der Gaststätte nach Benzin“, sagt Mathias Malsch, Vorsitzender des Velpker Sportvereins. Für ihn steht fest: „Es war ein bewusster Brandanschlag. Ich kann nicht sagen, ob dieser uns als Verein oder der Gastronomie galt.“ Der Vereinsvorstand war mit etwa zwölf Personen in dem Lokal, auch andere Gäste waren am Dienstagabend dort.

Die schnelle Entdeckung der Flammen unterhalb eines Fensters an einem Seitengang und das zügige Ablöschen mit Wasser sind wohl entscheidend dafür, dass alle Gäste unverletzt blieben und sich schnell in Sicherheit bringen konnten. „Als wir ankamen, war das Feuer bereits gelöscht, so dass wir den Bereich noch mit einer Wärmebildkamera auf Glutnester untersuchten“, berichtet Gemeindebrandmeister Sascha Kehlau. Die Velpker Wehr war mit 16 Kräften vor Ort.

Nach WAZ-Informationen war es nicht der erste schwerwiegende Vorfall im Umfeld des Sportheims. So soll es in der Vergangenheit bereits Sachbeschädigungen und Bedrohungen gegeben haben. In diesen Fällen ermittle die Polizei ebenso wie jetzt auch wegen „versuchter schwerer Brandstiftung“, bestätigte Polizeisprecher Thomas Figge.

Zeugen, die Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sollten sich unter Telefon 05361/46460 melden.

joe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr