Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Börnekenhalle und Logistiker: Lehres Schwerpunkte in 2014

Lehre Börnekenhalle und Logistiker: Lehres Schwerpunkte in 2014

Lehre. Jede Menge Baumaßnahmen stehen in diesem Jahr in der Gemeinde Lehre an. Einen Schwerpunkt bilden die Börnekenhalle und das geplante Logistikzentrum in Wendhausen.

Voriger Artikel
TSV Grafhorst freut sich über steigende Mitgliederzahlen
Nächster Artikel
Tumult im Flüchtlingsheim: Polizei nimmt Männer fest

Wichtige Themen in 2014: Das Brandschutzkonzept für die Börnekenhalle und die Zukunft des geplanten Logistikzentrums.

Quelle: Foto: Archiv

In der Börnekenhalle sind mehrere Brandschutzmaßnahmen zwingend notwendig: Ein entsprechendes Konzept liege aktuell zur Genehmigung beim Landkreis, so Geschäftsbereichsleiter Tobias Breske. Dies soll deshalb erst bei der nächsten Ratssitzung (voraussichtlich Anfang März) vorgestellt werden.

Auch bei dem Dauerbrenner Logistikzentrum Wendhausen gebe es Bewegung: „Es gibt einen neuen Investor“, so Breske. Dieser soll jetzt die Chance bekommen, bis Mitte des Jahres seine Pläne an der ehemaligen Kiesgrube zu konkretisieren. Zuletzt waren etliche Planer wegen der komplizierten Grundstücksverhältnisse abgesprungen, die Gemeinde hatte sich sogar mehrfach mit der möglichen Rekultivierung des Geländes beschäftigt. Dann könnte die Fläche allerdings gar nicht mehr bebaut werden. „Sollte bis Juli nichts passieren, sollten wir das Thema wirklich für alle Zeit abhaken“, so Breske.

Mit einer Gegenstimme von Dirk Pick (UWG) stimmte der Bauausschuss für die Änderung des Flächennutzungsplans für das Flechtorfer Baugebiet in Richtung Beienrode. Hier sollen voraussichtlich bis Anfang nächsten Jahres 32 Grundstücke erschlossen werden. Die Idee des Umweltausschusses, als Ausgleichsmaßnahme einen angrenzenden Graben zu renaturieren, kam gut an: „Auch der Landkreis würde das generell befürworten“, so Breske.

Für das Baugebiet in Essenrode läuft aktuell die öffentliche Ausschreibung. Vier Grundstücke sind bereits verkauft, alle anderen reserviert.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang