Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Börnekenhalle soll erhalten bleiben!

Lehre Börnekenhalle soll erhalten bleiben!

Lehre. Die Börnekenhalle soll der Gemeinde auf jeden Fall erhalten bleiben. Das entschied der Gemeinderat Lehre Donnerstagabend einstimmig. Die zwingend notwendige Sanierung soll je nach Haushaltslage in den kommenden Jahren durchgeführt werden.

Voriger Artikel
Ein neuer Platz fürs Storchennest
Nächster Artikel
Beienrode siegte beim Wettstreit der Wehren

Soll erhalten bleiben und saniert werden: Die Börnekenhalle in Lehre.

Quelle: Photowerk (bs/Archiv)

„Es ging uns darum festzulegen, was mit der Halle passieren soll. Nicht, dass wir anfangen für viel Geld zu sanieren und später wird doch entschieden, dass wir eine Halle in dieser Größe nicht mehr brauchen“, so Hartmut Bauwe (CDU). Er hatte als Vorsitzender des Bauausschusses um diese Grundsatzentscheidung gebeten. Und die fiel einstimmig aus: „Wir wollen die Halle auf jeden Fall erhalten - allerdings nur unter der Voraussetzung, dass die Gebührenordnung überarbeitet wird und künftig alle Nutzer aus der Gemeinde gleich behandelt werden. Außerdem darf die Sanierung die Entschuldung nicht gefährden“, so Burkhard Beese (CDU). „Die Dorfgemeinschaftshäuser in den anderen Ortschaften dürfen deshalb nicht vernachlässigt werden“, ergänzte Edelgard Hahn (SPD).

Das ist auch Michael Fitzke (UWG) wichtig: „Insgesamt muss das Immobilienmanagement verbessert werden, damit es nicht mehr zu einem solchen Instandhaltungsstau kommt.“ Auf die Nachhaltigkeit zielte Hartwig Möllenberg (FDP) ab: „Wir müssen hier etwas tun, das für die Zukunft Bestand hat!“

Noch in diesem Jahr soll der erste Bauabschnitt - Brandschutz - für etwa 180.000 Euro umgesetzt werden. „Das hat oberste Priorität, auch um die Freiwilligen Feuerwehren zu entlasten, die aktuell jede Veranstaltung in der Halle mit einer Brandsicherheitswache begleiten müssen“, so Bauamtsleiter Tobias Breske.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Ü-30-Party im CongressPark