Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Blutkrebs: Typisierung für Erkrankte aus Lehre

Lehre Blutkrebs: Typisierung für Erkrankte aus Lehre

Lehre. Susanne Krause (51) aus Lehre und auch Jörg (55), der nicht mit seinem Nachnamen in die Zeitung möchte, sind an Blutkrebs erkrankt. Daher organisieren Bekannte eine Stammzellen-Typisierungsaktion (Samstag, 10. Mai, 10 bis 16 Uhr, Erich-Kästner-Schule in Weddel). Überraschung für Susanne Krause: Für sie fand sich schon vor der Typisierungsaktion ein Spender in der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS).

Voriger Artikel
Velpke bekommt Ganztags-Schulen
Nächster Artikel
Wettkämpfe der Schützen

Hoffnung für Susanne Krause: Die 51-Jährige ist an Leukämie erkrankt und fand einen passenden Spender.

Quelle: Photowerk (bb)

„Ich war überrascht, wie schnell das ging“, sagt Krause zu der Nachricht, dass es einen Spender für sie gibt. Erst im Winter erhielt sie die Diagnose Blutkrebs. Mit dem passenden Spender schöpft die 51-Jährige jetzt neue Hoffnung. Im Mai ist die Transplantation.

Die Typisierung findet natürlich trotzdem statt, denn auch viele andere Menschen brauchen Hilfe. Wobei Typisierungen teuer sind, daher sind auch Geldspenden wichtig. Susanne Krause: „Ich habe auch schon gespendet.“

Auch der 55-jährige Jörg aus Lehre sucht einen passenden Knochenmark-Spender. Er erhielt die Diagnose 2012, durchlitt Bestrahlungen, Eigenstammzellen-Übertragung und Chemo-Therapie, ging zwischendurch wieder zur Arbeit – doch im Januar kam die Leukämie zurück. Lebensgefährtin Christine Haubold: „Wir haben die Hoffnung, dass aus den bestehenden Daten ein Spender gefunden wird oder dass sich durch die Typisierung eine neue Möglichkeit eröffnet.“ Denn Jörg wolle weiter unbeschwert mit Enkelin Suri (4) spielen können.

- Geld-Spenden an: DKMS-Spendenkonto, Kreissparkasse Tübingen, IBAN DE65641500200003336355, BIC SOLADES1TUB, „Opa Jörg/Weddel“.

- Für die Typisierung werden geringe Mengen Blut entnommen. Teilnehmern entstehen keine Kosten. Es werden noch Krankenschwestern gesucht.

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016