Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Black Stars gewinnen Benefiz-Turnier

Bahrdorf Black Stars gewinnen Benefiz-Turnier

Bahrdorf . Das Rallye-Team „Gambian Geckos“ richtete jetzt ein Benefiz-Fußballturnier auf dem Sportplatz des TSV Bahrdorf aus. Rund 250 Besucher verfolgten die Spiele der neun Mannschaften.

Voriger Artikel
Keine Brücke: Wanderweg ist Sackgasse
Nächster Artikel
Tote Kühe im Wald

Für den guten Zweck: Neun Mannschaften traten in Bahrdorf gegeneinander an.

Quelle: Photowerk (bas/2)

Für ihre geplante Tour in einem alten Bus von Dresden nach Banjul in Gambia sind Gerrit Liepack, Ralf Ranwig und Niklas Bosse alias „Gambian Geckos“ zur Zeit eifrig dabei, Spenden zu sammeln, die sie in Gambia für soziale Projekte überreichen wollen.

Aus diesem Anlass veranstalteten die drei Abenteurer das Benefiz-Fußballturnier. „Es sollte etwas Passendes sein – und was passt so gut zu Afrika wie Fußball?“, so Team-Mitglied Gerrit Liepack. Mit Hilfe des Neindorfer Wirtes John Mballow holten die Ausrichter die afrikanische Mannschaft „Black Stars“ aus Braunschweig nach Bahrdorf.

Sieben weitere Teams aus der Samtgemeinde Velpke und aus Oebisfelde traten bei dem Turnier an. „Es ist selbstverständlich, dass man solch ein außergewöhnliches Projekt unterstützt“, betonte Teilnehmer Steven Schönbeck. Er selbst spendete ebenfalls. Auch die Herausforderung, gegen die „Black Stars“ zu spielen, reizte die Spieler. „Die Gelegenheit wollte ich auf jeden Fall wahrnehmen“, sagte Fabian Reblin, Spieler des FC Nordkreis II.

Am Ende lohnte sich das Turnier für alle Beteiligten. Die „African Black Stars II“ siegten vor den „Kumpels“. Dritter wurden die „African Black Stars I“. Die Spenden-Erwartungen der „Gambia Geckos“ wurden ebenfalls übertroffen. „Wir freuen uns über diesen Zuspruch“, so Liepack.

sag

Voriger Artikel
Nächster Artikel