Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Bis August 2013: Anbau für die Kita

Groß Twülpstedt Bis August 2013: Anbau für die Kita

Groß Twülpstedt. Die Kita "Kleine Strolche" Groß Twülpstedt soll möglichst bis August 2013 einen Anbau für einen weiteren Gruppenraum bekommen. Da waren sich Jugend- und Haushaltsausschuss der Gemeinde am Montagabend einig. Unklar ist nur noch die genaue Ausgestaltung.

Voriger Artikel
40 Jahre Samtgemeinde: Feier mit viel Programm
Nächster Artikel
Wäschetrockner löst Feuer aus

„Kleine Strolche“: Die Kita soll einen weiteren Anbau bekommen.

Planerin Waltraud Witt stellte dem Jugendausschuss einen ersten Entwurf vor: Rechts neben dem Eingang soll in gleicher Größe wie der erste ein zweiter Anbau entstehen. Mit einer Änderung: Zwischen Kita und Anbau würde noch ein weiterer Schlafraum entstehen. Damit die Gruppe mehr Sonnenlicht abbekommt und zwischen Eingangsbereich und Anbau noch etwas Platz zum Spielen hat, soll der Eingangsbereich verschoben werden. Kosten insgesamt: etwa 260.000 Euro.

Das war Vize-Gemeindedirektor Rüdiger Fricke etwas zu viel: „Würden wir den Anbau statt 60 nur 50 Quadratmeter groß machen, wäre eine Umgestaltung des Außengeländes nicht notwendig - wir würden viel Geld sparen“, betonte er.

Der Ausschuss war sich einig: Den Anbau braucht die Kita definitiv, auch der Standort des Anbaus war unstrittig. Wegen der Details der Ausgestaltung solle eine Arbeitsgruppe gebildet werden.

Auch der Haushaltsausschuss stimmte dem Vorhaben zu: Für Planungskosten sollen mit einem Nachtragshaushalt noch 2012 35.000 Euro bereitgestellt werden. Möglich ist dies dank Mehrerträgen bei der Einkommensteuer. Für 2013 würden noch einmal 224.000 Euro eingeplant werden. Hierfür müsse ein Kredit über 50.000 Euro aufgenommen werden.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel