Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Biogasanlage in Büstedt: Rundgang für Ratsmitglieder
Wolfsburg Velpke/Lehre Biogasanlage in Büstedt: Rundgang für Ratsmitglieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 07.05.2013
Die Biogasanlage in Büstedt: Betreiber Tilmann Schwartzkopff (r.) führte die Mitglieder des Gemeinderats herum. Quelle: Manfred Hensel

Die Betreiber Tilmann Schwartzkopff aus Büstedt und Volker Seela aus Oebisfelde zeigten den Politikern das Gelände - mit Technikgebäude, Büro, Schaltraum, zwei kleinen und einem großen Fermenter sowie der Lagerstätte. „Insgesamt wird die Anlage jährlich mit je 5000 Tonnen Gülle und Hähnchenmist sowie 8000 Tonnen Mais betrieben“, so Schwartzkopff. Die Substrate werden über ein Förderbandsystem in die beiden kleineren Fermenter gefüllt - alle halbe Stunde springt das Band an.

Dort gären die Grundstoffe. Mit dem Biogas, das so erzeugt wird, wird ein Blockheizkraftwerk mit 800 Kilowatt Leistung betrieben, der Strom ins Netz der LSW eingespeist. In dem dritten großen Fermenter werden die Gärreste gelagert - und von dort aus wieder direkt aufs Feld gebracht. Mit dem Abgasstrom wiederum wird eine zusätzliche Dampfturbine betrieben - eine echte Innovation. „Wir haben zwar noch kleinere technische Probleme, aber es funktioniert“, so Schwartzkopff.

Auch die Abwärme wird genutzt: Zum einen zum Heizen von Schwartzkopffs Gut, aber auch zur Erwärmung der Gärreste, die so zum streufähigen Dünger werden. „Davor habe ich den Hähnchenmist direkt aufs Feld gebracht - diese Doppelnutzung ist natürlich optimal und gleichzeitig wird die Geruchsbelästigung an den Ackern reduziert“, so Schwartzkopff. „Wirklich interessant“, lobte Gemeindedirektor Hans Werner Schlichting.

kau