Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Bestehende Klassen bleiben - Ganztagsschule erst ab 2015

Groß Brunsrode Bestehende Klassen bleiben - Ganztagsschule erst ab 2015

Groß Brunsrode. Neben dem Haushalt waren Donnerstagabend die Änderungen in der Schullandschaft Hauptthema im Rat der Gemeinde Lehre.

Voriger Artikel
Weihnachtsmärchenbegeistert die jungen Besucher
Nächster Artikel
Heimatmuseum: Ausbau des Dachbodens geht weiter

Grundschule Essenrode: Die bestehenden Klassen bleiben definitiv erhalten. Das entschied jetzt der Rat.

Quelle: Foto: Archiv (mh)

So sollen die Ganztagsschulen jetzt erst 2015 kommen, die bestehenden Klassen erhalten bleiben.

Hintergrund: Der Rat hatte zuletzt entschieden, die Grundschule in Wendhausen zu schließen, die Grundschule in Essenrode zur Außenstelle zu machen und die Schulbezirke aufzuheben. Das hatte für Wirbel gesorgt: Es war unklar, ob die bestehenden Klassen dadurch auseinander gerissen werden könnten, ob überhaupt noch eine ganze Klasse am Standort in Essenrode zustande kommt.

Jetzt konkretisierte der Rat seinen Beschluss: Für die bestehenden Klassen in Essenrode, Lehre und Flechtorf (Einschulungsjahrgänge 2011 bis 2013) sollen die jeweiligen Bezirke erhalten bleiben - damit soll den Eltern eine gewisse Sicherheit gegeben werden. Für die Schüler aus Essehof und Wendhausen, deren Schule geschlossen wird, gelte genauso wie für die neuen Erstklässler die freie Schulwahl. Damit war der Rat bei zwei Gegenstimmen der UWG und vier Enthaltungen jetzt einverstanden.

Die Ganztagsschulen sollen jetzt erst in 2015 eingeführt werden: „Für die Planungen bis 2014 waren sowohl die Zeit als auch die Finanzen knapp“, betonte Schulamtsleiter Andreas Busch. Außerdem soll ein neuer Ganztagsschul-Erlass abgewartet werden, von dem sich die Gemeinde mehr Fördermittel erhofft. Hier stimmte lediglich Heike Meyerhof (SPD) dagegen, der Rest war bei drei Enthaltungen dafür.

Die anwesende Mutter Kristin Freydank aus Wendhausen bat den Rat, rechtzeitig die Busverbindungen festzulegen und nach Wegfall der Ganztagsschulen jetzt auch für genügend Hortplätze Sorge zu tragen.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang