Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Bestattungen unter dem grünen Rasen

Bahrdorf-Mackendorf Bestattungen unter dem grünen Rasen

Mackendorf. Auf dem Friedhof Mackendorf gibt es ab sofort eine neue Fläche für Sarg- und Urnenbestattungen unterm grünen Rasen. Vor der Erdfläche weist ein etwa 80 Zentner schwerer und zweieinhalb Meter hoher Findling auf das neue Gräberfeld hin.

Voriger Artikel
Der Campingbus gehört zur Familie
Nächster Artikel
Sportverein Wahrstedt hat eine eigene Hymne

Friedhof Mackendorf: Künftig sind anonyme Grab- und Urnenbestattungen möglich. Vor Ort waren Bernd Pielemeier, Dieter Schulze und Erika Großjohann (v. l.).

Der kolossale Stein stammt aus der Mackendorfer Feldmark und diente selbst jahrzehntelang als Grabstein auf dem Friedhof. Seit 2015 betreibt die Samtgemeinde alle 16 Friedhöfe - auch die ehemals kirchlichen (WAZ berichtete). „Wir beobachten seit Längerem eine hohe Nachfrage nach anonymen Bestattungen“, sagt Erika Großjohann, die im Rathaus Velpke für Friedhofsangelegenheiten zuständig ist. Im vergangenen Jahr gab es samtgemeindeweit 51 Urnenbeisetzungen unterm grünen Rasen ohne Stein. Auf der Rückseite des Findlings können auf Wunsch kleine Gedenktafeln angebracht werden. Steinbildhauer Bernd Pielemeier hat den Stein mit einer Inschrift und einem christlichen Symbol versehen.

Der Anstoß für die neue Bestattungsform auf dem Mackendorfer Friedhof kam von Dieter Schulze. Er ist dort oft ehrenamtlich im Einsatz und hat zusammen mit vier weiteren Freiwilligen bei der Aufstellung des Findlings und der Schaffung des neuen Gräberfeldes Hand angelegt.

Schulze und Großjohann kennen die Gründe für die gestiegene Nachfrage nach Bestattungen unter dem grünen Rasen: Häufig können Angehörige die Grabpflege nicht übernehmen, weil sie zu weit entfernt wohnen, oder wollen dies schlichtweg nicht tun.

Auch Menschen, die nicht in der Samtgemeinde Velpke wohnen, können auf den dortigen Friedhöfen Bestattungsflächen kaufen. Als nächstes soll auf dem Friedhof in Groß Twülpstedt ein Bereich für Bestattungen unterm grünen Rasen eingerichtet werden.

joe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg