Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Bergrehme-Ost: Zeitplan für neues Baugebiet
Wolfsburg Velpke/Lehre Bergrehme-Ost: Zeitplan für neues Baugebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 12.06.2015
Baugebiet Bergrehme-Ost: Der Zeitplan für das Wohnbauprojekt steht. Bis Ende November soll die Genehmigung für den Bebauungsplan vorliegen. Quelle: Imke Schulze (Archiv)
Anzeige

Parallel soll ab Juli, nachdem der Satzungsbeschluss im Rat erfolgt ist, an dem Entschließungsentwurf gearbeitet werden. So sieht der Zeitplan der Verwaltung aus, gegen den der Bauausschuss am Montagabend nichts einzuwenden hatte. Nur Carola Jacobs-Schütte (Grüne), ist prinzipiell gegen ein Baugebiet in der Nähe einer alten Mülldeponie (WAZ berichtete mehrfach).

Stadtplanerin Maike Klesen stellte die aktuellen Änderungen vor. Grundsätzlich darf bis 8,50 Meter Höhe gebaut werden, egal ob ein oder zweigeschossig. Zwischen den beiden Planstraßen ist jedoch mehrgeschossiger Bau vorgesehen, dort kann bis zu neun Metern hoch gebaut werden. Und entlang der Kreisstraße Richtung Wahrstedt können sich an die bereits bestehenden weitere Reihenhäuser anschließen, die diese Höhe sogar noch übertreffen dürfen. Da der östliche Teil des Baugebietes aufgrund schon vorhandenen Gewerbes als Mischgebiet ausgewiesen werden muss, ist hier mit höheren Emissionen zu rechnen, vor denen die Bauherren sich mit Wänden schützen müssen. „Außerdem gibt es ein schalltechnisches Gutachten, das in der Verwaltung eingesehen werden kann“, so Klesen.

Hausbrunnenbau ist für das gesamte Baugebiet nicht zugelassen, wegen möglicher Schadstoffe im Boden. Das Grundwasser muss zweimal im Jahr überprüft werden.

iks

Lehre. Zwei Grundschülerinnen der Grundschule Lehre nahmen am Bezirksentscheid des Plattdeutschen Vorlesewettbewerbes in Nienburg teil.

09.06.2015

Heiligendorf. Das war eine riesige Überraschung für Cordula Cizewitz (48) aus Lehre: Feierlich überreichte ihr der Vorstand des DRK Heiligendorf-Hattorf nach ihrer 54. Blutspende einen Gutschein für das Restaurant Hasenwinkelstuben. Der Anlass: Sie war am Montag die 9000. Blutspenderin des Vereins.

09.06.2015

Essehof. Lediglich auf Geld hatten es unbekannte Täter beim Einbruch in eine Kfz-Werkstatt in Essehof am Wochenende abgesehen. Die Unbekannten knackten zwei Geldkassetten, ließen aber teure Werkzeuge und Elektronik links liegen.

08.06.2015
Anzeige