Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° Gewitter

Navigation:
Belgier kaufen Automotive-Dienstleister TEG

Flechtorf – Erst Insolvenz, jetzt Verkauf Belgier kaufen Automotive-Dienstleister TEG

Das ist eine gute Nachricht: Die Technische Entwicklungs GmbH (TEG) aus Flechtorf, die im April Insolvenz angemeldet hatte, gehört seit 1. Juli einem belgischen Unternehmen. Der Betrieb läuft weiter, Jobverluste soll es keine geben.

Flechtorf, Nikolaus-Otto-Straße 52.361906631937 10.721397274097
Google Map of 52.361906631937,10.721397274097
Flechtorf, Nikolaus-Otto-Straße Mehr Infos
Nächster Artikel
Gemeinde Lehre: Der Haushalt 2017 ist genehmigt

Neuer Eigentümer: Ein belgisches Unternehmen hat die Technische Entwicklungs GmbH aus Flechtorf aufgekauft.

Quelle: Sebastian Bisch

Flechtorf. Aufatmen in Flechtorf. Der Automotive-Dienstleister Technische Entwicklungs GmbH (TEG) hat seit vergangenen Samstag einen neuen Eigentümer. Alle 80 Arbeitsplätze bleiben erhalten. Mitte April hatte das Unternehmen an der Nikolaus-Otto-Straße Insolvenz angemeldet.

Der Betrieb im Gewerbegebiet gehört jetzt dem belgischen Getriebehersteller Punch Powertrain, das stufenlose Getriebe für Hybrid- und Elektroautos zu seinen Hauptprodukten zählt. Der Standort Flechtorf ist der erste in Deutschland. Wie viel Geld bei dem Verkauf geflossen ist, wollte Simone Bald, PR-Direktorin bei Punch Powertrain, auf WAZ-Anfrage nicht sagen. Entscheidend für den Kauf sei die schnelle Erweiterung von Ingenieurkompetenzen gewesen. „Die Aktivitäten der TEG stimmen 1:1 mit unseren überein“, so Bald. Alle 80 Mitarbeiter werden übernommen. „Dazu stehen wir.“

Auszahlung der Gläubiger

„Das Insolvenzverfahren wurde am 1. Juni eröffnet und bereits zum 1. Juli ist die übertragende Sanierung erfolgt“, erläutert Rechtsanwalt Florian Harig von der Kanzlei „anchor“, die mit dem Insolvenzverfahren betraut ist. Davon losgelöst erfolgt die weitere Abwicklung des Verfahrens mit der Bildung so genannter Quoten und Auszahlung der Gläubiger.

Dass die TEG im Frühjahr in schweres Fahrwasser geraten war, hatte nach Darstellung des einstigen Geschäftsführers und Diplom-Ingenieurs Bernhard Romanski jedoch nichts mit Volkswagen als größtem Auftraggeber vor Ort zu tun. Ursächlich seien damals „zwei unglücklich gelaufene Projekte gewesen“. Der neue Eigentümer Punch Powertrain, der zur chinesischen Yinyi-Group gehört, hat nach eigenen Angaben 1500 Mitarbeiter in China, 1200 in Belgien, 100 in den Niederlanden und künftig 80 am Standort Flechtorf in Deutschland.

Von Jörn Graue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Ausbildungsplatz in der Region Wolfsburg gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Wolfsburg. Powered by WAZ. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr