Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Belgier kaufen Automotive-Dienstleister TEG
Wolfsburg Velpke/Lehre Belgier kaufen Automotive-Dienstleister TEG
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:13 03.07.2017
Neuer Eigentümer: Ein belgisches Unternehmen hat die Technische Entwicklungs GmbH aus Flechtorf aufgekauft. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige
Flechtorf

Aufatmen in Flechtorf. Der Automotive-Dienstleister Technische Entwicklungs GmbH (TEG) hat seit vergangenen Samstag einen neuen Eigentümer. Alle 80 Arbeitsplätze bleiben erhalten. Mitte April hatte das Unternehmen an der Nikolaus-Otto-Straße Insolvenz angemeldet.

Der Betrieb im Gewerbegebiet gehört jetzt dem belgischen Getriebehersteller Punch Powertrain, das stufenlose Getriebe für Hybrid- und Elektroautos zu seinen Hauptprodukten zählt. Der Standort Flechtorf ist der erste in Deutschland. Wie viel Geld bei dem Verkauf geflossen ist, wollte Simone Bald, PR-Direktorin bei Punch Powertrain, auf WAZ-Anfrage nicht sagen. Entscheidend für den Kauf sei die schnelle Erweiterung von Ingenieurkompetenzen gewesen. „Die Aktivitäten der TEG stimmen 1:1 mit unseren überein“, so Bald. Alle 80 Mitarbeiter werden übernommen. „Dazu stehen wir.“

Auszahlung der Gläubiger

„Das Insolvenzverfahren wurde am 1. Juni eröffnet und bereits zum 1. Juli ist die übertragende Sanierung erfolgt“, erläutert Rechtsanwalt Florian Harig von der Kanzlei „anchor“, die mit dem Insolvenzverfahren betraut ist. Davon losgelöst erfolgt die weitere Abwicklung des Verfahrens mit der Bildung so genannter Quoten und Auszahlung der Gläubiger.

Dass die TEG im Frühjahr in schweres Fahrwasser geraten war, hatte nach Darstellung des einstigen Geschäftsführers und Diplom-Ingenieurs Bernhard Romanski jedoch nichts mit Volkswagen als größtem Auftraggeber vor Ort zu tun. Ursächlich seien damals „zwei unglücklich gelaufene Projekte gewesen“. Der neue Eigentümer Punch Powertrain, der zur chinesischen Yinyi-Group gehört, hat nach eigenen Angaben 1500 Mitarbeiter in China, 1200 in Belgien, 100 in den Niederlanden und künftig 80 am Standort Flechtorf in Deutschland.

Von Jörn Graue

Velpke/Lehre Neue Regeln: Zukunft bleibt ungewiss - Spielhallen in Wendhausen können

Die Sorge um den Fortbestand der beiden Spielhallen und damit um den Erhalt von 20 Arbeitsplätzen am Autohof in Wendhausen ist groß. Zwar läuft der Betrieb vorerst weiter, jedoch steht eine abschließende gerichtliche Entscheidung über die Klagen zum geänderten Glücksspielstaatsvertrag noch aus.

03.07.2017
Stadt Wolfsburg Tierische Aktion in der Samtgemeinde Velpke - Störche aus dem Korb der Drehleiter beringt

Vorsichtig tasten sich die Helfer heran. Dann erfolgt die Beringung der Jungstörche. Deren Zahll ist in der Samtgemeinde Velpke deutlich höher als im vergangenen Jahr.

29.06.2017

Damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt, sind bei den Feuerwehren regelmäßige Übungen Pflicht. Dazu gehört auch ein Wettstreit mit anderen Wehren, wie er jetzt in Bahrdorf stattfand.

28.06.2017
Anzeige