Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Beim Feuerwehrfest ging’s in luftige Höhen
Wolfsburg Velpke/Lehre Beim Feuerwehrfest ging’s in luftige Höhen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 27.08.2017
Fest der Feuerwehr: Auch in luftige Höhen ging’s für einige Besucher. Quelle: Gero Gerewitz
Anzeige
Velpke

Das Hubrettungsfahrzeug Multi-Star hatte die Grasleber Freiwillige Feuerwehr zur Verfügung gestellt. Vor dem Feuerwehrgerätehaus waren die Fahrzeuge der Ortswehr zur Fahrzeugschau aufgereiht.

„Ich bin erstaunt, dass so viele Kinder gekommen sind“, sagte Ortsbrandmeister Oliver Stanke. 60 Kinder aus Velpke und Umgebung wollten die Großfahrzeuge der Ortswehr bestaunen und auch mal in die Fahrerkabine klettern und sich so fühlen wie ein echter Feuerwehrmann.

Matti Schatterny (10) beeindruckte die Aufstiegsfahrt auf 30-Meter-Höhe überhaupt nicht: „Angst hatte ich keine.“ Naja, schließlich will er ja auch mal Feuerwehrmann werden. Genauso wie Stefan Neumann: „Es war toll, aber unser Haus konnte ich leider nicht sehen.“

Hinter dem Feuerwehrhaus lief ein buntes Kinderprogramm mit Spritzwand, Hüpfburg und Vorführungen der Jugend- und Kinderfeuerwehr.

In den frühen Abendstunden gab es für alle Teilnehmer kulinarische Köstlichkeiten vom Grill. Spanferkel, Truthahn und gegrilltes Gemüse wurden angeboten.

Von Kurt Boos

Velpke/Lehre Ungewöhnlicher Posten für eine Frau - Carola Kehlau ist Ortsbrandmeisterin in Bahrdorf

Noch immer gelten viele Freiwillige Feuerwehren als Männerdomäne. Das gilt auch für die Führung. Anders ist es in Bahrdorf. Dort leitet mit Carola Kehlau bereits im siebten Jahr eine Frau die Wehr als Chefin.

28.08.2017
Velpke/Lehre Polizei hofft auf Hinweise - Buggy in Wendhausen entwendet

Einen Buggy haben Unbekannte in der Straße In den Lohbalken entwendet und seinem rechtmäßigen Besitzer damit einen Schaden von rund 2000 Euro zugefügt.

25.08.2017

Statt auf Sanktionen setzt die Samtgemeinde auf einen freundlichen Appell per Brief. Jene Hundehalter, die ihr Tier bislang nicht angemeldet haben, mögen dies mit Blick auf Steuergerechtigkeit für alle Bürger umgehend tun.

24.08.2017
Anzeige