Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Beienroder Sportler wollen neue Sparten gründen

Beienrode Beienroder Sportler wollen neue Sparten gründen

Beienrode. „Wir wollen in diesem Jahr voll durchstarten“, stellte Olaf Thies auf der gut besuchten Jahreshauptversammlung des TuS Beienrode am Samstagabend im Dorfgemeinschaftshaus fest. „Mit dem TuS wollen wir das Dorfleben fördern und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen“, so der aktive Vorsitzende.

Voriger Artikel
Grundstücke im Baugebiet teurer
Nächster Artikel
Die Grünen sind gegen das geplante Baugebiet „Bergrehme“

„Dorfleben fördern“: Bei der Jahreshauptversammlung blickten die Sportler auf die geplanten Aktionen in diesem Jahr voraus.

Quelle: Photowerk (bas)

Der TuS plant, einen Erste-Hilfe-Kurs für seine Sportbetreuer und für Beienroder Bürger anzubieten. Außerdem sollen neue Sparten gegründet werden. „Im letzten Jahr kam schon die Sparte Zumba hinzu“, berichtete Thies. Auch die schon bestehenden Sportangebote sollen ausgebaut werden. „Wir sind auf dem richtigen Weg, denn wir haben im letzten Jahr schon einen Mitgliederzuwachs zu verzeichnen“, berichtete Olaf Thies in der Versammlung.

Und Schriftführer Elmar Böckmann ergänzte. „Wir gehen jetzt auch auf Flüchtlinge in der Gemeinde Lehre zu und laden sie in den TuS zu den Sportangeboten und zu Veranstaltungen ein.“

Bei den Wahlen gab es keine Überraschungen: Olaf Thies wurde als Vorsitzender wiedergewählt ebenso wie Elmar Böckmann als Schriftführer. Stefanie Winter wurde durch die Versammlung zur Kassenprüferin gewählt.

Für 25-jährige Vereinstreue wurden Doris Schydlo, Thomas Engelmann, Frederike Harake, Werner Kantereit und Maria Krafzig mit einer Ehrennadel durch den TuS-Vorstand ausgezeichnet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr