Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Beienrode soll wachsen: Neubaugebiet geplant

Beienrode Beienrode soll wachsen: Neubaugebiet geplant

Beienrode. Beienrode bekommt ein Neubaugebiet. André Schulz vom Bauamt der Gemeinde Lehre stellte im Ortsrat am Montagabend den aktuellen Stand der Planungen vor.

Voriger Artikel
Nach Beinahe-Raub: Täter zeigt Reue
Nächster Artikel
14-jähriger Schüler bei Unfall schwer verletzt

Beienrode: An der K1 in Richtung Glentorf soll bis 2015 ein Neubaugebiet erschlossen werden.

Quelle: Fotos: Hensel/Archiv

Zwar stehe das ursprünglich im Flächennutzungsplan vorgesehene Gebiet vorerst nicht zur Verfügung, doch auf der anderen Seite der K1 in Richtung Grasleben habe man Zugriff auf eine etwa drei Hektar große Fläche. „Dies entspricht etwa 30 Bauplätzen, die auch in zwei Bauabschnitten erschlossen werden könnten“, so Schulz. Der Bedarf sei definitiv gegeben, das zeige auch die gute Resonanz von Bauwilligen bei der Ortsratssitzung. Eine frühzeitige Beteiligung von Bürgern und Behörden sei bereits durchgeführt worden, keine der Stellungnahmen stünde einer weiteren Planung im Wege. „Ich gehe aktuell davon aus, dass die Bauherren 2015 auf ihre Grundstücke können“, so Schulz.

„Der Ortsrat steht einstimmig dahinter, wir müssen die Entwicklung der Ortschaft weiter vorantreiben - und das so schnell wie möglich, solange der Bedarf noch da ist“, so Ortsbürgermeisterin Kornelia Uhlig.

Als nächstes beschäftigt sich Anfang Dezember der Verwaltungsausschuss mit dem Baugebiet. Ab dann können sich auch interessierte Käufer bei Schulz oder Uhlig melden, die dann über das weitere Prozedere der Maßnahme auf dem Laufenden halten werden.

Möglich geworden war das Baugebiet in Beienrode jetzt auch dank der geänderten Planungen für den Windpark: Auf die zunächst dafür vorgesehene Fläche südlich von Beienrode sollen nun doch keine Windräder gebaut werden (WAZ berichtete).

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg