Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Beienrode siegte beim Wettstreit der Wehren

Essehof Beienrode siegte beim Wettstreit der Wehren

Essehof. Sieben Ortswehren der Gemeinde Lehre gaben bei den Feuerwehrwettkämpfen in Essehof ihr Bestes. „Es ist sehr gut gelaufen“, bilanzierte Gemeindebrandmeister Andreas Kleindienst.

Voriger Artikel
Börnekenhalle soll erhalten bleiben!
Nächster Artikel
25 Jahre Mauerfall: Fest mit Läufernaus Ost und West

Wettkampf in Essehof: Sieben Feuerwehr-Teams der Gemeinde Lehre traten an - Tempo und Wissen waren gefragt.

Quelle: Photowerk (bs)

Was ihn und die Gastgeber aus Essehof besonders freute: Auch viele Zuschauer verfolgten das Geschehen. Darunter Gemeindebürgermeister Klaus Westphal. Der betonte: „Trotz der hohen Belastung, die es für die Ehrenamtlichen schon durch die Einsätze gibt, haben sich viele gefunden, die hier antreten. Das verdient höchste Anerkennung!“

Der Wettkampf hatte es in sich: In maximal zehn Minuten mussten die Teams eine Saugleitung legen und einen simulierten Dachstuhlbrand löschen. Dafür war ein Übungsturm aufgebaut worden, an den sie die Leiter anlegten. B- und C-Rohr kamen zum Einsatz und einige Wissensfragen musste das Team auch noch beantworten. „Es war aufregend“, fand Teilnehmerin Venice-Doreen Mehlhaff (20) von der Beienroder Wehr, „aber wir hatten 0 Fehlerpunkte - das macht einen schon stolz.“

Und stolz durfte sie auch wirklich sein: Die Beienroder sicherten sich schließlich den ersten Platz vor den Gastgebern aus Essehof und der Ortswehr aus Lehre. Es war ein knappes Ergebnis. Stefan Vollheide, stellvertretender Gemeindebrandmeister, betonte: „Bei allen teilnehmenden Teams sah es sehr gut aus. Man musste erst die genaue Auszählung abwarten, um den Sieger zu bestimmen.“

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang