Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Beienrode: Ortsrat ist fürs Baugebiet

Beienrode Beienrode: Ortsrat ist fürs Baugebiet

Beienrode. Das geplante Baugebiet in Beienrode (WAZ berichtete) war am Montag Thema im Ortsrat. Das Gremium stimmte für eine Änderung des Flächennutzungsplans.

Voriger Artikel
Velpke: Senioren-Spielplatz, Verkaufswagen und Busse?
Nächster Artikel
Groß Twülpstedt: Gleich mehrere neue Baugebiete?

Neues Baugebie für Beienrode? 37 Grundstücke könnten an der K1 in Richtung Glentorf entstehen.

Quelle: Fotos: Hensel/Archiv

Die Pläne stellte Ortsbürgermeisterin Kornelia Uhlig vor: An der K 1 in Richtung Glentorf soll das Baugebiet entstehen, und zwar auf dem Acker auf der rechten Seite. Vor Jahrzehnten hatte es bereits Pläne für ein Baugebiet auf der linken Seite gegeben, doch wurden sie nie verwirklicht. Weil für die neu ausgewählte Fläche keine Windparks mehr geplant sind, ist Bauland dort jetzt möglich - doch muss dafür der Flächennutzungsplan geändert werden.

Nach bisherigem Stand könnten in dem Baugebiet etwa 37 Grundstücke entstehen. Genauere Pläne will die Gemeinde Lehre aber noch erarbeiten und erst vorstellen, wenn die Änderung des Flächennutzungsplans auch durch die anderen Gremien abgenickt wurde.

„Zum Sommer hin können wir den Bebauungsplan thematisieren“, kündigte André Schulz vom Bauamt der Gemeinde an.

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Medaillenspiegel 2018

 Olympia 2018: Der Sportbuzzer berichtet für Sie täglich live von den Winterspielen in Pyeongchang. Alle Disziplinen, alle Entscheidungen, alle Medaillen – hier bleiben Sie top informiert. mehr