Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Beienrode: Feuerwehr-Team gewinnt Schießen der Vereine

Wettbewerb um den Wanderpokal Beienrode: Feuerwehr-Team gewinnt Schießen der Vereine

Es ist eine schöne Tradition in Beienrode: Die Vereine treffen sich seit mehr als 20 Jahren zum Pokalschießen. Den Wanderpokal nahm als Sieger diesmal die dreiköpfige Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Beienrode mit nach Hause.

Voriger Artikel
Protest-Tour nach Meinkot: Radler fordern Baustart an der Landesstraße
Nächster Artikel
Feuerwehr hofft auf neue Mitglieder

Vereinspokalschießen in Beienrode: Schießsportleiter Werner Kantereit (v.l.), Meinhard Brand, Herbert Hecker, Ralf Ermlich, und Vorsitzender Lothar Meyer

Quelle: Privat

Beienrode. Die Sieger Meinhard Brand, Herbert Hecker und Ralf Ermlich erreichten insgesamt 1107 Ringe. Es war ein knappe Entscheidung, denn das Team des Schießsportvereins hatte nur einen Zähler weniger (1106 Ringe). Auf den dritten Platz kam der Männerchor mit 1099 Ringen. Ähnlich knapp fiel die Einzelwertung aus. Dort siegte Harald Hoppe mit 389 Ringen vor Ralf Ermlich, der ein Ergebnis von 385 Ringen schaffte. Dahinter landete Marcel Schulz mit 383 Ringen.

18 Teilnehmer von sechs Vereinen und Organisationen machten beim Pokalschießen mit: Freiwillige Feuerwehr, Junge Gesellschaft, Männerchor, Ortsrat, Schießsportverein und TuS Beienrode. Damit die Schützen wegen ihrer Erfahrungen kein Abo auf den Sieg haben, wurden alle Namen der 18 Teilnehmer in einen Topf geworfen und die Teams ausgelost. Damit waren zum Beispiel in der Feuerwehr-Mannschaft nicht nur Feuerwehrleute und im Männerchor nicht nur Sänger. Dieses Auslosungs-Verfahren gab es erstmals im vergangen Jahr. „Es bietet mehr Chancengleichheit und die Mehrheit der Teilnehmer findet es gut“, erklärt Lothar Meyer, Vorsitzender des Schießsportvereins. Außerdem unterstreiche das Verfahren den Jux-Charakter des Wettbewerbs.

Der Wettkampf fand vor mehr als 20 Jahren das erste Mal statt. Die Idee dahinter: „Die Vereine sollen in Beienrode enger zusammenrücken“, erklärt Meyer. Und dieser Gedanke ist bis heute geblieben.

Von Sylvia Telge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr