Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Baustopp: Noch keine Lösung für Brücke

Lehre-Flechtorf Baustopp: Noch keine Lösung für Brücke

Flechtorf. Die ausführende Firma hat Insolvenz angemeldet (WAZ berichtete), seitdem ruhen die Arbeiten an der Brücke entlang der L 295 bei Flechtorf. Wie geht es mit der Baustelle weiter?

Voriger Artikel
Sturmschäden: Hilfsbereitschaft ist groß
Nächster Artikel
Sturm: Musik-Festival fiel aus

Mittlerweile stehen die Bagger still: Nach Insolvenz der Baufirma ist unklar, wann und durch wen die Arbeiten an der Brücke entlang der L 295 fortgesetzt werden.

Quelle: Manfred Hensel

„Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung“, sagt Michael Peuke von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel. Aktuell würden intensive Gespräche mit dem Insolvenzverwalter und einem Wirtschaftsprüfer geführt, um zu überlegen, wie es weitergehen kann.

Laut WAZ-Information gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder führt die beauftragte Firma den Auftrag weiter aus - oder die Landesbehörde muss eine neue Behörde beauftragen. Im zweiten (wohl wahrscheinlicheren) Fall gibt es die Möglichkeit, dass eine neue Firma den Auftrag vollendet, oder aber die restlichen Arbeiten komplett neu ausgeschrieben werden. So oder so ist es ein sehr komplexes Verfahren, das sich voraussichtlich über mehrere Monate hinziehen wird. Ein Abschluss der Arbeiten noch in diesem Jahr ist eher unrealistisch.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr