Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Baby-Leiche: Polizei fragt nach Handtuch
Wolfsburg Velpke/Lehre Baby-Leiche: Polizei fragt nach Handtuch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 23.09.2016
Babyleiche in Wendhausen: Wer kann Angaben zu dem Handtuch machen, in das das Kind eingewickelt war? Quelle: Polizei
Anzeige

Am heutigen Freitag entschieden sich die Ermittler, Fotos des blutbefleckten Stück Stoffs zu veröffentlichen. Polizeisprecher Sven-Marco Claus: „Vermutlich handelt es sich bei diesem sichergestellten Tuch um ein Werbegeschenk einer ehemaligen Firma aus Baden-Württemberg.“ Dieses Unternehmen habe unter anderem Büromöbel vertrieben, aber es existiere nicht mehr.

Die Ermittler hoffen auf Hinweise zur weiteren Herkunft des Handtuches und fragen die Bevölkerung: Wer hat ein derartiges Handtuch mit dieser Beschriftung schon gesehen und kann womöglich Angaben zum Vertrieb machen? Und wer kennt Personen, die so ein Handtuch besessen haben?“

Am Dienstag, 13. September, war der neugeborene Junge tot in einem Altkleidercontainer an der Hauptstraße in Wendhausen bei der regulären Leerung des Behältnisses entdeckt worden. Die noch am selben Tag stattgefundene Obduktion brachte kein eindeutiges Ergebnis, was die Todesursache angeht. In Frage kommen sowohl eine Totgeburt als auch ein Verbrechen.

Eine 25-köpfige Mordkommission namens „Container“ ermittelt seit der vergangenen Woche, verteilte Fahndungsplakate und sprach mit Anwohnern.

Am Donnerstag ist der kleine Junge unter Anteilnahme der Öffentlichkeit in Wendhausen beerdigt worden. Zuvor hatte er noch einen Namen bekommen: Gabriel - was übersetzt so viel bedeutet wie „Gott ist mein Held“...

jes

+ + + Dieser Text wurde aktualisiert + + +

Groß Twülpstedt. Die Gemeinde Groß Twülpstedt expandiert und freut sich über neue junge Familien - und die Kita „Pusteblume“ wächst mit: Im Rahmen eines Festaktes wurde am Donnerstag der 420 Quadratmeter-Anbau gerichtet.

22.09.2016

Wendhausen. Unter großer Anteilnahme von Bürgern ist das bislang namenlose Baby aus dem Altkleidercontainer am Donnerstag auf dem Friedhof in Wendhausen beigesetzt worden. Zuvor hatte der kleine Junge noch einen Namen bekommen - auf seinem Grabstein wird Gabriel stehen.

22.09.2016

Bahrdorf. Manche alte Volkswagen sind selten geworden. Selbst in der Schrauber- und Tuning-Szene sieht man kaum noch 411er oder 412er. Das mag damit zusammenhängen, dass sie schon zu Produktionszeiten (1968 bis 1974) keine Bestseller waren. Torsten Brandes ist all das egal: Er hat einen VW 412 Variant restauriert und fährt ihn täglich.

24.09.2016
Anzeige