Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ayke Witt singt sich eine Runde weiter

Twülpstedt Ayke Witt singt sich eine Runde weiter

Klein Twülpstedt. Er hat es tatsächlich geschafft: Ayke Witt ist gestern Abend in die nächste Runde des TV-Spektakels „The Voice Of Germany“ (Pro7) eingezogen. Der Klein Twülpstedter Sänger der Band „Skyle“ tritt am Freitag, 27. November, ab 20.15 Uhr bei den „Knockouts“ an.

Voriger Artikel
Ortsschild wird nicht verlegt
Nächster Artikel
Wendhausen: KFC feiert Eröffnung

„The Voice Of Germany“: Ayke Witt (r. ) trat gemeinsam mit Ainina Sara Baumgartner (l.) im Duett an. Er überzeugte die Jury und kam eine Runde weiter.

Der Schützling von Coach Andreas Bourani („Auf uns“) trat bei den so genannten „Battles“ im Duett mit der Schweizerin Anina Sara Baumgartner (30) an. Sie sangen „Kein Zentimeter“ aus der Feder von Clueso. „Die Gesangsproben waren schwierig, weil wir beide sehr unterschiedliche Stimmen haben“, berichtet Ayke Witt. Aber das Arbeiten mit Andreas Bourani habe sehr viel Spaß gemacht.

Trotzdem weiß Ayke Witt: Live zu performen ist anders als Probe. Aber dem Klein Twülpstedter gelang ein toller Auftritt – die Juroren waren begeistert: „Du bist ein deutscher Künstler, von dem ich mir eine Platte kaufen würde“, schwärmte Rea Garvey. Ähnlich erging es Michi Beck und Smudo (Fantastischen Vier): „Wir lieben Deine Stimme!“ Stefanie Kloß (Silbermond) hätte Ayke Witt „am liebsten in meinem Team“. Am Ende hieß es Daumen hoch für Ayke Witt – er zieht in die nächste Runde ein. „Ich bin glücklich, dass ich weiter bin“, so der Klein Twülpstedter. „Und freue mich über so viel Lob von alle Seiten.“

Die Chancen, am nächsten Freitag eine Runde weiter zu kommen, schätzt er eher gering ein: „Die Konkurrenz ist die Creme de la Creme.“ Er auch.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Twülpstedt
Geschafft! Ayke Witt hat es am Donnerstagabend mit seinem Auftritt ins Halbfinale der Show „The Voice of Germany“ geschafft.

Klein Twülpstedt. Ayke Witt hat‘s tatsächlich geschafft! In der TV-Talentshow „The Voice of Germany“ Donnerstagabend auf Pro7 zog der Klein Twülpstedter souverän ins Halbfinale ein. Die Entscheidung fällte sein Coach, Popstar Andreas Bourani, nachdem der 23-jährige Witt das Lied „Du trägst keine Liebe in Dir“ von der Band Echt gesungen hatte.

mehr
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang