Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Auto rast gegen Baum:19-Jährige ist sofort tot
Wolfsburg Velpke/Lehre Auto rast gegen Baum:19-Jährige ist sofort tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 28.03.2016
Tragödie: Ungebremst raste das Auto gegen den Baum.
Anzeige

Sie verstarb noch an der Unfallstelle.

Zeugen hatten der Polizei den Unfall gemeldet, als sie den zerstörten Skoda Fabia am Straßenrand sahen. Den Unfallhergang hatte niemand beobachtet. Ermittlungen der Polizei zufolge fuhr die 19-Jährige, die aus Sachsen-Anhalt stammte, gegen 2.30 Uhr von Meinkot in Richtung Mackendorf. Warum sie nach rechts von der Straße abkam, ist bislang unklar. Laut Polizei prallte der Wagen ungebremst gegen den Baum.

Feuerwehrleute aus Mackendorf, Bahrdorf und Rümmer sicherten die Unfallstelle und befreiten die Frau mit Hilfe von hydraulischen Scheren aus ihrem Auto. Gemeindebrandmeister Sascha Kehlau war mit vor Ort. Er sagt: „Wir konnten schon keine Lebenszeichen mehr feststellen, als wir eintrafen. Es ist sehr belastend, wenn man feststellt, dass man zu spät kommt.“ Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der 19-Jährigen feststellen.

Mit den Aufräumarbeiten war die Feuerwehr noch bis etwa 4 Uhr beschäftigt.

amü

Velpke. Wird die Polizeistation Velpke mehr als halbiert? In der Politik in der Samtgemeinde ist die Aufregung über die mögliche personelle Ausdünnung groß, Polizeisprecher Sven-Marco Claus aber versucht die Gemüter zu beruhigen: „Vor Mitte Mai passiert nichts, vorher sprechen wir darüber.“

25.03.2016

Lehre. Der Motto-Chor „Ohrwürmer“ aus Lehre startet im Frühling ein neues Projekt mit dem Motto „Gospel“. Die erste Chorprobe findet am Dienstag, 5. April, ab 19.30 Uhr in der Grundschule Lehre statt.

23.03.2016

Velpke. In diesem Jahr wird es in Velpke kein Maibaumfest geben. Der alte Maibaum war bei den heftigen Sommerstürmen im vergangenen Jahr beschädigt worden. Ein neuer ist zu teuer. „Wir haben einen Zuschuss bei der Gemeinde beantragt“, berichten Ingrid und Holger Flecks vom Heimatverein. Doch vor dem 1. Mai wird das wohl nichts mehr.

25.03.2016
Anzeige