Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Asylheim: Mann übel verprügelt
Wolfsburg Velpke/Lehre Asylheim: Mann übel verprügelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 07.04.2014
Bahrdorf: Im Asylbewerberheim wurde ein 29-Jähriger verprügelt und schwer verletzt. Quelle: Photowerk (mv/Archiv)
Anzeige

Dass der Vorfall nicht noch viel schlimmer ausging, verhinderte eine ehrenamtliche Mitarbeiterin durch ihr Eingreifen.

Die Bahrdorferin kümmert sich ehrenamtlich um die Asylbewerber. Als sie Bewohnern einige Flaschen Mineralwasser vorbeibrachte, wurde sie Zeugin, wie ein Asylbewerber einen anderen auf dem Sofa liegenden festhielt und ein Dritter auf ihn einschlug, wahllos auf Kopf und Oberkörper. „Ich habe die beiden Schläger weggestoßen und sie aus dem Zimmer gejagt“, berichtet die Helferin. „Wenn ich nicht gekommen wäre, hätten sie ihn womöglich tot geprügelt.“

Die Zeugin alarmierte die Polizei. Doch mit der wollte das Opfer nicht sprechen. Am nächsten Tag brachte die Ehrenamtliche den 29-Jährigen, der eine Platzwunde und diverse Prellungen erlitten hatte, ins Wolfsburger Klinikum. Die Polizei brachte ihn anschließend ins dortige Obdachlosenheim, wo er bis heute bleiben kann. Danach muss er zurück ins Heim nach Bahrdorf - wo einer der beiden Schläger lebt.

Aufgrund des Vorfalls erlaubte das Sozialamt in Helmstedt dem 29-jährigen, sich eine Wohnung zu suchen. Sie muss in der Samtgemeinde Velpke liegen.

Laut Samtgemeinde könnte die Situation in Bahrdorf etwas „entzerrt werden“, sobald die Unterkünfte in Wahrstedt renoviert sind: Sie sollen bis Ende April fertig sein, sind aber hauptsächlich für Familien geeignet.

iks

Anzeige