Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Asylbewerber haben jetzt ein eigenes Stück Garten

Lehre Asylbewerber haben jetzt ein eigenes Stück Garten

Lehre . Arbeit an der frischen Luft, eigenes Gemüse und Kontakte mit anderen Kleingärtnern: Die Asylbewerber in Lehre sind glücklich. Unterstützerkreis und Kleingärtnerverein stellen ihnen für vorerst ein Jahr einen Garten zur Verfügung.

Voriger Artikel
Einbruch in Physio-Praxis: Diebe stehlen Trinkgeld
Nächster Artikel
Pächter hofft noch auf ein Einlenken

Beim Unkrautjäten: Die Asylbewerber aus Lehre mit ihren Unterstützern im neuen Kleingarten.

Quelle: Roland Hermstein

„Die Arbeit tut gut, denn nur im Zimmer zu sitzen und gegen die Wand zu schauen, ist nichts“, so Eric Fredericks, der mit aktuell insgesamt 31 weiteren Asylbewerbern im Schlichtwohnheim in Lehre wohnt. Zuerst hatten sich nur zwei der aus Afrika stammenden Flüchtlinge für den Garten interessiert, inzwischen sind es acht.

Nach Aktionen wie dem Biografie-Projekt und Deutschkursen ist die Garten-Aktion ein weiterer Erfolg der Initiative zur Verbesserung der Situation von Asylbewerbern in der Gemeinde. „Ich habe mich ganz vorsichtig an den Vorsitzenden des Kleingartenvereins gewendet - aber er war sofort bereit zu helfen, kurze Zeit später haben wir den Pachtvertrag unterschrieben“, so Elga Millan-Spengler, die die Initiative ins Leben gerufen hatte.

„Wir hatten zufällig gerade eine Parzelle frei, da hat sich das gut gepasst“, so Wolfgang Warneboldt vom KGV, der den Asylbewerbern auch gleich mit Rat und Tat zur Seite stand. Auch Brigitte Wohlgemuth und Barbara Hennig helfen den Flüchtlingen bei der Gartenarbeit, pflanzten mit ihnen Kartoffeln und Tomaten. Ebenfalls einer der Unterstützer: Stefan Lesse vom Ordnungsamt der Gemeinde und zuständig für die Asylbewerber-Unterkunft.

Weitere Projekte stehen in den Startlöchern: So will Wohlgemuth mit den jungen afrikanischen Männern trommeln. Um den Flüchtlingen noch besser helfen zu können, wollen die Unterstützer am 28. Mai um 16.30 Uhr bei Familie Hennig einen richtigen Verein gründen. Name: „Willkommen in Lehre“.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände