Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Alkohol bei der Sportlerehrung? Das sagen die Sportler dazu
Wolfsburg Velpke/Lehre Alkohol bei der Sportlerehrung? Das sagen die Sportler dazu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 08.10.2012
Sportlerehrung: Soll hier weiter Alkohol ausgeschenkt werden? Die WAZ befragte die Sportler. Quelle: Photowerk (mv/Archiv)

Die WAZ hörte sich unter den Sportlern um.

Claudia Bartels, Jugendwartin beim Velpker SV und Handballerin ist zum Beispiel für eine alkoholfreie Ehrungsfeier: „Da viele Jugendliche geehrt werden, bin ich gegen einen Alkoholausschank - ähnlich wie bei Handball-Turnieren. Bei anderen Vergnügungsfeiern wie Fasching lässt es sich hingegen kaum vermeiden, da sonst der Gewinn bei den Veranstaltern zu stark einbrechen würde.“

Das sieht Fußballer Detlev Harms, Vorsitzender der Jugendspielgemeinschaft Nordkreis, ähnlich - „weil hauptsächlich Jugendliche geehrt werden. Die paar Stunden kann man sich dann doch mal zusammenreißen und keinen Alkohol trinken.“

Aus den selben Gründen fände Mike Heinrich, Vorsitzender des TSV Danndorf und langjähriger Fußballer, eine Ehrung ohne Alkohol in Ordnung: „Auf der Veranstaltung sind viele Kinder, Sport und Alkohol gehören ohnehin nicht unbedingt zusammen. Wir als Erwachsene haben eine Vorbildfunktion.“

Alkohol auf der Sportlerehrung, das geht gar nicht. Alkohol hat auf solchen Veranstaltungen nichts zu suchen“, macht es Tanja Damm, langjährige Leiterin der Danndorfer Jazz-Dance Gruppe, deutlich. Sabine Kamieth, Jugendwartin des Schützenvereins Rickensdorf, hingegen sieht die Diskussion entspannter: „An die Kinder wird auf der Veranstaltung ja kein Bier ausgeschenkt. Die Erwachsenen können meiner Meinung nach ruhig Bier trinken. Soviel wird auf so einer Veranstaltung doch ohnehin nicht getrunken.“