Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Aktionstag sollte Aktive werben

Bahrdorf-Rickensdorf Aktionstag sollte Aktive werben

Rickensdorf . Wie soll es mit der Freiwilligen Feuerwehr in Rickensdorf weitergehen? Die Ortswehr leidet unter Mitgliedermangel - um das zu ändern, hatten die Aktiven am Wochenende zu einem Tag der offenen Tür eingeladen.

Voriger Artikel
Reitstall öffnete seine Tore
Nächster Artikel
Klein Brunsrode: Reiher verletzt

Show zu Werbungszwecken: Gemeinsam mit Bahrdorfer Aktiven zeigten die Rickensdorfer beim Tag der offenen Tür, welche Aufgaben die Feuerwehr bei einem Unfall zu bewältigen hat.

Ein Schaubild mit Feuerwehr-Puppen zeigte, wie ernst die Lage in Rickensdorf ist: Alle Posten waren mit einem Bild des entsprechenden Feuerwehrmannes gekennzeichnet. Doch auf etwa der Hälfte Steckbrife für die benötigten Posten war lediglich ein Schatten zu sehen mit der Frage „Du?“.

So fehlt zum Beispiel der komplette Angriffstrupp. „Aktuell haben wir zwölf Aktive, aber nur etwa sieben Mann sind vor Ort“, beschrieb Ortsbrandmeister Ralf Ohse die Situation. Gefordert sind mindestens 20. „Viele sind weggezogen oder mussten altersbedingt aussteigen“, bedauert Ohse. Seine Hoffnung: dass sich durch Aktionen wie den Tag der offenen Tür neue Aktive finden.

Bislang sieht es allerdings schlecht aus. Deshalb ist jetzt eine Kooperation mit der Ortswehr Bahrdorf geplant. Die Rickensdorfer könnten dort eine eigene Löschgruppe bilden. Damit sei zumindest die Erstversorgung direkt vor Ort gewährleistet. Wie wichtig die Feuerwehr ist, betonte auch Samtgemeinde-Bürgermeister Hans Werner Schlichting: „Egal ob bei Unfällen, Feuer oder jedem größeren Regen: eine Feuerwehr vor Ort ist unverzichtbar. Es zählt schließlich jede Minute!“ Er bat die Rickensdorfer: „Diskutieren Sie im Ort darüber!“

„Ich glaube, viele haben noch nicht begriffen, dass Schützen- und Sportverein nur ein Hobby sind, die Feuerwehr aber ein Muss. Ich hoffe, das wird wieder anders“, so der ehemalige Aktive Siegfried Maseberg.

Höhepunkt des Tages: Die Rickensdorfer bargen ein Unfallauto - möglich war aber selbst diese Übung nur mit Unterstützung der Bahrdorfer Wehr.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang