Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Abschied: Dieter Kieltschgeht in den Ruhestand
Wolfsburg Velpke/Lehre Abschied: Dieter Kieltschgeht in den Ruhestand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 23.06.2014
Engagiert in Saalsdorf: Pfarrer Dieter Kieltsch (unten mit Frau Edda Henning-Kieltsch) organisierte auch Motorrad-Gottesdienste. Quelle: Archiv
Anzeige

Kieltsch und Ehefrau Edda Henning-Kieltsch wollen nach Süddeutschland ziehen. Darauf freut er sich schon, aber: „Ich werde die Herzlichkeit in Saalsdorf vermissen.“ Auch das Vereinsleben sei lebendig: Er ist im Schützenverein aktiv - und stellt mit seiner Frau das amtierende Königspaar.

Aus seinen vorherigen Pfarrstellen in und bei Salzgitter brachte der gebürtige Siebenbürger seine Initiative für Kultur in den Pfarrverband Saalsdorf (mit Mackendorf, Rickensdorf und Querenhorst): „Ich habe mich bemüht, wenigstens zwei Konzerte pro Jahr zu veranstalten.“ Er bleibe zudem als „Renovierungs-Pfarrer“ in Erinnerung, der die Kirchen sanieren und in vielen Gebäuden Verstärker-Anlagen installieren ließ. Zudem veranstaltete er Motorrad-Gottesdienste.

In Süddeutschland aufgeben muss Kieltsch seine Aktivitäten in der Salzgitteraner Bigband „Die Klesmer“, in der er Gitarre spielt (zum letzten Mal am 6. Juli ab 17 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus) - eines von zwölf Instrumenten, die er beherrscht. Andere Hobbys wird er im Süden intensivieren: Skilaufen und Motorradfahren. Er werde Saalsdorf nicht verloren gehen: „Ich werde immer wieder Abstecher mit meinem Wohnmobil machen.“

Pfarrerin Dittrich aus Calvörde ist ab Juli zu 50 Prozent für Saalsdorf zuständig. „Das wird ein enormer Einschnitt“, so Kieltsch: „Weniger Gottesdienste und kein Ansprechpartner vor Ort.“

mbb

Anzeige