Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
750 Jahre Wahrstedt: Jubiläumsfest geplant

Wahrstedt 750 Jahre Wahrstedt: Jubiläumsfest geplant

Wahrstedt. 750 Jahre Wahrstedt: Dieses Jubiläum feiert die Ortschaft 2014. Schon jetzt legte die Arbeitsgruppe einen Termin und viele Programmpunkte fest.

Voriger Artikel
40 Jahre Velpke: Festakt des Samtgemeinde-Rats
Nächster Artikel
Planung von 2013 bis 2016: Neue Geräte für Spielplätze

Weit fortgeschritten: Die Arbeitsgruppe „750 Jahre Wahrstedt“ bereitet die Jubiläumsfeier für Mai 2014 vor.

Quelle: Photowerk (bs)

Gefeiert werden soll von 2. bis 5. Mai 2014 auf dem Sportplatz. „Am 4. Mai 1264 wurde Wahrstedt das erste Mal urkundlich erwähnt“, weiß Werner Strauß, Vize-Leiter des Wolfsburger Instituts für Zeitgeschichte. „Ich hatte die Urkunde 25 Jahre in meiner Schublade liegen“, erzählt er.

„Etwa 90 Prozent des Programms stehen“, so Bruno Hoffmann vom Sportverein SuS. Angedacht: Kinderfest, Gottesdienst und Kommers mit dem aus Wahrstedt stammenden Mathematiker Prof. Hans Wolff (Ehrenbürger der Uni Ulm, Ex-Samtgemeindebürgermeister von Velpke) am Freitag sowie eine Ausstellung „Historisches Wahrstedt“. Am Samstag soll ein Nachmittag mit alten Feuerwehrfahrzeugen und historischem Löscheinsatz sowie Vorführungen einer Bürgerwehr folgen. Außerdem wirken voraussichtlich das VW-Orchester sowie die „Zappendusterband“ mit einer Oldie-Night mit. Ausklingen soll das Fest mit einem Katerfrühstück und Musik der Feuerwehrkapelle Rhode am Sonntag. Außerdem geplant: Festschrift und Gedenkstein. Bereits 2013 sollen Hinweisschilder an den Ortseingängen stehen.

In der Arbeitsgruppe aktiv sind außer Strauß und Hoffmann auch Hajo Kleinert, Reiner Tewes, Sven Tewes, Klaus Tewes, Walter Büssing, Tilmann Schwarzkopf, Gerhard Müller, Gerhard Schaumburg, Herbert Krebs und Carmelo Colosi. Unterstützung bekommen sie unter anderem von Stefan Krause, Klaus Ziemke und Ulrich von Rützen.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel