Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
750 Jahre Wahrstedt: Gedenkstein enthüllt

Wahrstedt 750 Jahre Wahrstedt: Gedenkstein enthüllt

Wahrstedt. Geheimnis gelüftet: Unter Applaus enthüllten Ortsbürgermeister Hajo Kleinert und Reiner Tewes von der Arbeitsgruppe „750 Jahre Wahrstedt“ den Jubiläums-Gedenkstein.

Voriger Artikel
Danndorf: Haltestellen sollen umgestaltet werden
Nächster Artikel
Historische Wanderung

Enthüllung: Hajo Kleinert (r.) und Reiner Tewes zogen das Tuch vom Gedenkstein für das Jubiläum.

Quelle: Photowerk (he)

Auf dem Kirchenvorplatz hatten sich am Samstag rund 70 Wahrstedter versammelt, um bei der Enthüllung dabei zu sein. Velpkes Bürgermeister Hajo Kleinert begrüßte die Anwesenden und bedankte sich für das zahlreiche Erscheinen. In seiner Ansprache ging Kleinert auf die Geschichte des Ortes ein, der nächstes Jahr sein Jubiläum feiern wird und betonte den Wert des Gedenksteins für die Gemeinde: „Mit diesem Gedenkstein wurde ein großer Schritt in Richtung des bevorstehenden Jubiläums getan. Dazu gratuliere ich der Gemeinde.“

Reiner Tewes von der Arbeitsgruppe „750 Jahre Wahrstedt“ brachte die Anwesenden auf den neuesten Planungsstand für die Feierlichkeiten vom 2. bis 4. Mai 2014 und bedankte sich bei dem Organisationsteam für die bereits geleistete Arbeit.

Im Anschluss begaben sich die Anwesenden zum Standort des Steins, der gut sichtbar zwischen Hauptstraße und Kirche liegt. Unter Applaus und mit musikalischer Begleitung durch den Posaunenchor Bahrdorf enthüllten Kleinert und Tewes dann gemeinsam den Gedenkstein.

Das Fazit fiel einstimmig positiv aus. „Die Größe ist angemessen und er passt gut in das Gesamtbild“, lobte der Wahrstedter Werner Krebs (59). Heinz Barnieck (82) meinte: „Wahnsinn, wie alt der Ort schon ist!“ Am Ende begaben sich alle in die alte Schule und saßen noch gemeinsam bei Kaffee und Kuchen zusammen.

nr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr