Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
68 neue Flüchtlinge kommen nach Lehre

Lehre 68 neue Flüchtlinge kommen nach Lehre

Lehre. Jeweils 34 Flüchtlinge sollen in Lehre nahe der Oberschule und an der Börnekenhalle in Wohncontainern unterkommen. Dienstagabend unterrichtete die Gemeinde Lehre die Bürger über die Pläne - rund 200 Zuhörer kamen in die Börnekenhalle.

Voriger Artikel
Eiserne Hochzeit: Bahrdorfer sind 65 Jahre verheiratet
Nächster Artikel
Bald geht’s los: Velpke bekommt eine Kinderfeuerwehr

Infoveranstaltung: 200 Besucher hörten die Pläne, Wohncontainer unter anderem an der Börnekenhalle aufzustellen.

Quelle: Photowerk (he)

Einerseits möchten die Menschen, dass öffentliche Einrichtungen wie Sporthallen verfügbar bleiben, andererseits wünscht sich niemand die wenig attraktiven Wohncontainer. „Es ist eine Gratwanderung“, sagt Lehres Gemeindebürgermeister Klaus Westphal. Um die vom Land zugewiesenen Flüchtlinge unterbringen zu können, hat sich die Gemeinde für zwei Containerkomplexe entschieden (WAZ berichtete).

34 Menschen sollen auf der Erweiterungsfläche der Oberschule Lehre unterkommen. Die gleiche Anzahl soll auf dem Schotterplatz an der Börnekenhalle (also nicht auf dem befestigten Parkplatz direkt an der Halle) wohnen.

Vor allem der zweite Standort machte einigen Anwohnern in der Versammlung Sorgen. Viele Mitglieder des benachbarten Reitvereins sind Frauen - sie fürchten um ihre Sicherheit. Westphal: „Wir bieten an, die Flüchtlinge, wenn sie da sind, gemeinsam mit einem Dolmetscher zu treffen.“ Dann könne man über Verhaltensregeln sprechen. Michael Heinrichs, Dienststellenleiter der Polizei in Lehre, betonte in der Börnekenhalle, dass es bislang in seinem Zuständigkeitsbereich keine Auffälligkeiten mit Asylbewerbern gegeben habe.

Viele Teilnehmer der Versammlung haben sich mit der Ankunft der Flüchtlinge in den nächsten Wochen bereits arrangiert. Eine Alternative gibt es ohnehin nicht. Klaus Westphal: „Ich möchte, dass wir alle in Frieden miteinander leben.“

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände