Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
50 Flüchtlinge zogen in die Turnhalle

Beienrode 50 Flüchtlinge zogen in die Turnhalle

Beienrode. Jetzt ist auch die Gemeinde Lehre Erstaufnahmestelle. Montagabend kamen 50 Flüchtlinge in Beienrode an. Sie werden die nächsten Wochen in der Turnhalle der Dorfgemeinschaftsanlage leben.

Voriger Artikel
50 Flüchtlinge in die Beienroder Turnhalle
Nächster Artikel
Festival nach Wolfsburg verlegt

Die Gemeinde Lehre ist jetzt auch Erstaufnahmestelle: 50 Flüchtlinge zogen Montagabend vorübergehend in die Turnhalle in Beienrode.

Quelle: Gero Gerewitz

Die Flüchtlinge kommen größtenteils aus Syrien. Aber auch eine große Familie aus Afghanistan und Flüchtlinge aus Ländern wie Uganda und Nigeria sowie Iran und Irak sind unter den Menschen, die gestern Beienrode erreichten. Sie sind zwischen sechs Monate und 64 Jahre alt und haben bereits eine Woche in der Erstaufnahmestelle des Landkreises in Esbeck verbracht. „Dort hat die Registrierung schon begonnen und auch die ärztliche Erstuntersuchung haben sie bereits hinter sich“, erklärt Uljana Klein, Sprecherin der Gemeinde Lehre.

Heute erwartet der Landkreis Helmstedt 100 weitere noch unregistrierte Flüchtlinge – sie sollen dann zunächst wieder in der alten Schule in Esbeck unterkommen. Dieses Vorgehen hatte Dezernent Wolfgang Herzog auch am Sonntag bei der spontan einberufenen Bürgerinformation in Beienrode erläutert.

Denn auf einmal musste alles ganz schnell gehen: Erst am Freitagabend erfuhr die Gemeinde von der Raumnot des Landkreises und bot an, die Halle in Beienrode zur Verfügung zu stellen (WAZ berichtete). Dort empfing gestern auch das DRK Lehre um den Vorsitzenden Thomas Schiewe die Flüchtlinge mit einem Abendbrot. Ab heute kümmert sich ein Caterer um die Versorgung. Außerdem steht ein Sicherheitsdienst bereit.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände