Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
50 Flüchtlinge in die Beienroder Turnhalle

Gemeinde Lehre 50 Flüchtlinge in die Beienroder Turnhalle

Beienrode. Diese Nachricht forderte spontanen Einsatz: Am Freitagabend erfuhr die Gemeinde Lehre, dass sie nicht erst im November, sondern schon am Montag 50 unregistrierte Flüchtlinge aufnehmen muss.

Voriger Artikel
Essenrode: Wohncontainer für 34 Flüchtlinge
Nächster Artikel
50 Flüchtlinge zogen in die Turnhalle

Spontane Hilfe: In der Sporthalle und im Dorfgemeinschaftshaus in Beienrode bauten ehrenamtliche Helfer Betten für die Flüchtlinge auf.

Quelle: Britta Schulze

Die Flüchtlinge sollen am Nachmittag ankommen. In Windeseile wurden am Wochenende Turnhalle und Dorfgemeinschaftshaus in Beienrode hergerichtet. Am Sonntagabend fand eine Info-Veranstaltung statt.

Die Beienroder wurden per Telefon und Hauswurfsendung benachrichtigt, dass der Info-Abend, der eigentlich für Freitag, 6. November, geplant war, vorverlegt werden musste. Frei nach dem Merkel-Motto „Wir schaffen das“ packten viele schon am Samstag mit an: 35 Feuerwehrleute von fünf Ortswehren, Mitglieder des Sportvereins TuS Beienrode, aus der Verwaltung und der Politik stellten Feld-, Kinder- und Doppelstockbetten auf. „Unglaublich, dass alles so schnell und reibungslos geklappt hat“, staunte Gemeindebrandmeister Andreas Kleindienst über die „saubere Arbeit“ seiner Mannschaft. „Das ist hier zwar keine Komplettlösung, aber die Zusammenarbeit funktioniert super“, lobte Ortsbürgermeisterin Kornelia Uhlig.

Carmen Wenk (TuS-Vorstand) sorgt sich ein wenig, weil nicht klar ist, wie lange die Flüchtlinge bleiben. „Viele Sparten haben Ausweichmöglichkeiten, beim Kindersport gibt es aber noch Schwierigkeiten“, sagte sie. Man versuche trotzdem, die Sache so positiv wie möglich zu sehen. Gemeindebürgermeister Klaus Westphal versprach, Material schnell nachzukaufen, um auch in Zukunft gewappnet zu sein. 130 Betten besorgte die Verwaltung übrigens aus Polen.

amü/klm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang