Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre 370 Fahrten ohne Führerschein!
Wolfsburg Velpke/Lehre 370 Fahrten ohne Führerschein!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 11.02.2015
Ohne Führerschein täglich zur Arbeit: Die Polizei erwischte einen 21-Jährigen. Quelle: Boris Baschin (Archiv)
Anzeige

Dort war ein Beamter der Polizei Helmstedt-Wolfsburg im Sommer 2014 zur Unterstützung eingesetzt. Auf der Nordseeinsel überprüfte er zufällig den 21-Jährigen, der mit einem Golf unterwegs war. Ergebnis: Seinen Führerschein hatte der junge Mann wegen Alkohol am Steuer bereits 2012 abgegeben.

Der Polizeibeamte zählte eins und eins zusammen: Wenn der junge Mann schon im Urlaub ohne Führerschein unterwegs ist, wie kommt er dann wohl zu Hause zur Arbeit? Umfangreiche Ermittlungen mit Hilfe von Zeugenaussagen und Arbeitszeitnachweisen erhärteten den Verdacht: In 370 Fällen war der 21-Jährige wahrscheinlich ohne Führerschein von seinem Wohnort Braunschweig zur Arbeit in der Gemeinde Lehre gefahren.

Der Verdächtige selbst schwieg in seinen Vernehmungen. „Alles weitere ist nun Sache der Staatsanwaltschaft“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Und die dürfte demnächst Anklage erheben.

fra

Lehre. 455 Fälle und fast 57.000 Euro: Das ist die Bilanz von Rose-Marie Sender für 2014. Die 65-Jährige ist Vollstreckerin der Gemeinde Lehre. In ihrem letzten Jahr vor dem Ruhestand (WAZ berichtete) hat Sender noch einmal viel Geld bei säumigen Schuldnern vollstreckt.

10.02.2015

Groß Brunsrode. Genau 1607 Euro und 88 Cent, so viel Geld kam im Dezember beim neunten Lebendigen Adventskalender der Landfrauen in Groß Brunsrode zusammen. „Das ist die höchste Summe seit Beginn des Brunsroder Adventskalenders“, freute sich Ortsvertrauensfrau Elisabeth Knigge.

13.02.2015

Lehre. Diebe sind in der Nacht zu Montag in die Vereinsgaststätte des VfL Lehre eingestiegen - schon wieder. „Ein halbes Dutzend Einbrüche in drei Jahren“, stöhnt der zweite Vorsitzende Jürgen Siedentopf. „Dabei gibt es dort gar nichts zu holen. Jedenfalls nicht mehr.“

09.02.2015
Anzeige