Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
1125 Jahre Lehre: Feier trotz knapper Kassen?

Lehre 1125 Jahre Lehre: Feier trotz knapper Kassen?

Lehre besteht im kommenden Jahr seit 1125 Jahren. Daran erinnerte Ortsheimatpfleger Wilhelm Knigge den Ortsrat am Dienstagabend während dessen Sitzung. Das Problem: Geld für eine richtige Jubiläumsfeier hat die Gemeinde nicht übrig.

Voriger Artikel
Wendhausen: Wie soll es mit der Windmühle weitergehen?
Nächster Artikel
Lehre: Zwei Einbrecher verurteilt

1125 Jahre Lehre: Soll dieses Jubiläum im kommenden Jahr gefeiert werden?

Quelle: Mike Vogelsang

Zunächst erinnerte Knigge an die letzten Jubiläen: So gab es zur 1100-Jahr-Feier zum Beispiel das ganze Jahr über 70 Veranstaltungen. Kosten damals: 80.000 D-Mark. Die 1111-Jahr-Feier fiel schon etwas kleiner aus, dennoch gab es mehrere Aktionen. „Ich finde, auch 1125 Jahre sollten wir nicht sang- und klanglos vergehen lassen - und das nicht nur, weil es eine schöne Zahl ist“, so der Ortsheimatpfleger. Die Frage sei nur, wie das Jubiläum begangen werden könnte. „Ich könnte mir einen Kommers im Rathaus vorstellen, einen Umzug, einen Straßenflohmarkt oder Ausstellungen“, sagt Knigge.

So könnte Maler Jörg Schirmer seine Lehre-Bilder ausstellen, ebenso seien Schauen mit Fotos und alten Ansichtskarten denkbar - und zwei Stelltafeln: Eine zur Geschichte der Ortschaft, auf einer weiteren könnten sich die Vereine vorstellen. So zum Beispiel der Schützenverein, der 2013 sein 150-jähriges Bestehen feiert, oder der Kleingartenverein, der 66 wird.

Bei dem Ortsrat kamen diese Vorschläge gut an: Eine Arbeitsgruppe um Orts- und Gemeinde-Bürgermeister sowie Vereinsvertreter soll sich um die Planung kümmern. Prof. Dr. Rolf Toffel bot an, sich anlässlich des Jubiläums erneut mit der Gründung Lehres zu beschäftigen: „Denn eigentlich ist Lehre sogar schon viel älter.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel