Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Zwölf Streifenwagen an Fahndung beteiligt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Zwölf Streifenwagen an Fahndung beteiligt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 05.12.2014
Großaufgebot: Zwölf Streifenwagen fahndeten nach dem Räuber. Quelle: Manfred Hensel
Anzeige

Eine präzise Täterbeschreibung gibt es bereits. Der Mann war etwa 50 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, schlank und hatte einen dunklen Teint. Er hatte grobporige oder gegerbt aussehende Haut und wirkte ungepflegt. Der Unbekannte trug eine schwarze Jacke mit farbigen rötlichen Streifen an den Ärmeln, im Brust- und Rückenbereich, dazu eine schwarze Hose und eine auffällige schwarze Wollmütze mit dem Schriftzug „Chicago Bulls“ mit rotem Emblem; dazu hatte er dunkle Handschuhe und Rucksack. Hinweise an die Polizei unter Telefon 05361/46460.

Die Sparkasse in der Mörser Straße in Ehmen öffnete gestern normal. Einige der fünf Mitarbeiter, die beim Überfall anwesend waren, kamen zur Arbeit, andere blieben zu Hause. „Das wurde den Kollegen völlig frei gestellt“, sagt Sparkassen-Sprecherin Alexa von der Brelje. Man wolle den Betroffenen helfen, die Geschehnisse so gut wie möglich zu verarbeiten. Der Vorstand erkundigte sich noch am Tatabend vor Ort nach dem Befinden der Kollegen, gestern wurde mit allen Kontakt aufgenommen - und bei Bedarf bietet die Sparkasse psychologische Betreuung an.

fra

Mehr zum Thema

Der Bankräuber von Ehmen ist der Polizei am Montag nur haarscharf entkommen. Eine Streifenwagenbesatzung nahm noch zu Fuß die Verfolgung auf, verlor den Flüchtigen aber im dicht bewachsenen Wohngebiet gegenüber der Sparkasse aus den Augen.

02.12.2014

Bombenalarm, Hubschrauber, Straßensperrung: Viele Ehmer bekamen gestern hautnah mit, dass es einen Banküberfall gegeben hatte.

04.12.2014

Banküberfall in Ehmen: Ein unbekannter Mann überfiel gestern Nachmittag die Sparkasse in der Mörser Straße. Der Täter drohte mit einer Bombenattrappe, die Polizei sperrte nach seiner Flucht die Straße ab und fahndete auch mit einem Hubschrauber nach dem Bankräuber - vergebens.

02.12.2014

Wieder ist ein Stück Wolfsburger Stadtgeschichten verschwunden: Bagger haben die Hallen von Naturstein Billen an der Berliner Brücke platt gemacht, an dieser Stelle entsteht der Bürokomplex „Berliner Haus“. Der Clou: Der Investor plant, ein großes öffentliches Betriebsrestaurant in dem Gebäude zu eröffnen.

05.12.2014

Ab Ende Januar sollen am Klinikum zwischen dem Parkstreifen an der Sauerbruchstraße und den bereits vorhandenen Stellflächen innerhalb von vier Wochen 75 provisorische neue Parkplätze entstehen (siehe Foto). Die Fläche wird zunächst mit Schotter befestigt.

05.12.2014

Warum stehen große Müllcontainer mitten in der Fußgängerzone und warum läuft der Brunnen am Rathaus C in der Pestalozziallee nicht? Wolf Rieger ärgert sich über solche schmuddeligen Ecken in der Innenstadt.

03.12.2014
Anzeige