Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Zweite Ausgabe von „Erleben & Genießen“
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Zweite Ausgabe von „Erleben & Genießen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 03.05.2018
Erleben & Genießen: Julia Biesinger (Badeland), Dr. Ralf Beil (Kunstmuseum), Michael Ernst (DOW), Sebastian Buhl (VfL-Fußballwelt), Jasmin Guss (WMG), Martina Flamme-Jasper (Phaeno) und Stephanie Möller (WMG). Quelle: WMG Wolfsburg
Anzeige
Wolfsburg

„Die erste Ausgabe war im Dezember 2017 ein sehr guter Start, um auf unsere Erlebnisstadt aufmerksam zu machen“, erläutert Jens Hofschröer, Geschäftsführer der WMG. „Mit der zweiten Ausgabe setzen wir den gemeinsam eingeschlagenen Weg fort.“ Das 24-Seiten starke, vertriebsorientierte Magazin informiert über die Wolfsburger Highlights in den Bereichen Handel, Erlebnis und Kultur.

Frühling und Sommer werden abgedeckt

Die zweite Ausgabe von „Wolfsburg Erleben & Genießen“ wurde in einer Auflage von 130.000 Exemplaren gedruckt und deckt inhaltlich den ausgehenden Frühling und den Sommer 2018 ab. Der Vertrieb erfolgt im Umland der Stadt Wolfsburg, unter anderem in Hannover, Braunschweig, Magdeburg, Salzgitter, Helmstedt, Gifhorn und Königslutter. Für 2018 ist eine weitere Ausgabe für den Zeitraum Herbst/Winter geplant.

Von der Redaktion

Fußballfans mit Herz: Michael Heuchert und Matthias Poppe vom VfL-Fanclub Supporters überreichten jetzt zusammen mit Anke Thies vom Fanprojekt zwei symbolische Schecks in Höhe von jeweils 1300 Euro an die Wolfsburger Telefonseelsorge und die Organisation „Plantage“ in Hattorf.

03.05.2018

Die Polizei Wolfsburg warnt vor perfiden Trickbetrügern, die sich insbesondere bei älteren Bürgerinnen und Bürgern telefonisch als Polizeibeamte ausgeben. Am späten Mittwochabend meldeten sich ein Dutzend Betroffene aus dem Wolfsburger Stadtgebiet. Zum Glück war niemand auf die hinterlistige Betrugsmasche hereingefallen.

03.05.2018

Am Sonntag, 6. Mai, findet um 18 Uhr in der katholischen St. Christophorus-Kirche der ökumenische Festgottesdienst zum St. Florianstag statt. St. Florian gilt als Schutzpatron der Feuerwehr und auch mittlerweile sämtlicher Rettungsdienste wie Polizei, DRK, THW und DLRG sowie Malteser und Notfallseelsorger.

03.05.2018
Anzeige