Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Zweimal Grün ist einmal zu viel - wer irrt?

Wolfsburg Zweimal Grün ist einmal zu viel - wer irrt?

Wolfsburg. Die Polizei Wolfsburg sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag in der Innenstadt, bei dem zwei Verkehrsteilnehmer gleichzeitig Grün gesehen haben wollen.

Voriger Artikel
Wettbewerb: Platz eins für Carl-Hahn-Schule
Nächster Artikel
Flagge zeigen für eine atomwaffenfreie Welt

Die Polizei steht vor einem Problem: Weil zwei Verkehrsteilnehmer grün gesehen haben wollen, krachte es. Wer hat schuld?

Quelle: Archiv

Den Ermittlungen nach wollte ein 47 Jahre alter VW Tiguan-Fahrer aus Braunschweig von der Friedrich-Ebert-Straße in die Pestalozziallee links einbiegen, als er mit einer 23-jährigen Wolfsburgerin in ihrem Renault Clio zusammenstieß. Die 23-Jährige war auf der Friedrich-Ebert-Straße geradeaus in Richtung Siemensstraße unterwegs.

Im Kreuzungsbereich sei es zum Zusammenstoß gekommen, so  ein Beamter. Beide Beteiligte gaben an, jeweils bei Grünlicht  gefahren zu sein. Der Renault war nicht mehr fahrbereit und musste  abgeschleppt werden.

Hinweise zu dem Unfall bitte an die Polizeiwache unter Telefon 05361-46460 .

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr