Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Zwei neue große Wohnbau-Projekte für Wolfsburg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Zwei neue große Wohnbau-Projekte für Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 18.05.2017
Die Anlage des Tennisvereins an der Röntgenstraße: Auf einem Teil der Anlage (brach liegenden Plätze rechts auf dem Bild) plant die Stadt Wohnunghäuser. Quelle: Matthias Leitzke
Anzeige
Mitte-West

Die Tagesordnung war umfangreich, das erforderte auch viel Sitzfleisch von den Ortsräten. Denn: Es kommt Großes auf Mitte-West zu. So werden zwischen der Beuthener Straße und der Stadtwaldstraße, auf dem Gelände der alten Schule, vier Wohnhäuser errichtet. Harald Vespermann ist Investor, 22 der insgesamt 44 geplanten Wohnungen werden an Sozialschwache vermietet. Die Häuser werden drei Geschosse haben, es werden Zwei-, Drei- und Vier-Zimmer-Wohnungen (50 bis 100 Quadratmeter) angeboten. Bevor der Bau losgeht, müssen die planungsrechtlichen Grundlagen geschaffen werden.

Auf dem 3,6 Hektar großen Areal des Wolfsburger Tennisvereins (ehemals Grün-Gold) an der Röntgenstraße will die Stadt Wohnungsbau realisieren, Trägerin wird die BraWo Projekt mbH sein. Ein Teil der Plätze sowie das denkmalgeschützte Clubhaus sowie der vorgelagerte Tennisplatz und die Halle bleiben erhalten. Östlich des Geländes soll eine Kita entstehen, westlich, angrenzend zur Albert-Schweitzer-Straße die neuen Wohnunghäuser. Auch hier gibt es noch keinen konkreten Zeitplan, Stadtplanerin Christin Scheve: „Es ist umfassendes Gebiet mit schwierigen Rahmenbedingungen.“ Denn: Es grenzt ans Landschaftschutzgebiet Klieversberg und an die viel befahrene Braunschweiger Straße. Zudem muss die Wohnbebauung in die teils denkmalgeschützte Tennisanlage eingebunden werden.

Ein Unwetter mit Starkregen ist gestern am späten Nachmittag über Wolfsburg gezogen, in der Folge hatte die Feuerwehr eine Handvoll Einsätze.

18.05.2017
Stadt Wolfsburg Ortsrat Nordstadt diskutierte Verkehrsführung - Zusätzliche Fahrspuren auf der K 46

Die künftige Verkehrsführung auf der K 46 nahe der B 188 beschäftigte den Ortsrat Nordstadt. Mittelfristig könnte die Rampe von der B 188 aus Richtung Weyhausen kommend um eine weitere Fahrspur ergänzt und auch die Straße von der neuen IT-City mit einer zusätzlichen Rechtsabbiegerspur ausgestattet werden.

18.05.2017

Der große e-Autotest von WAZ, AZ und PAZ geht in die nächste Runde. Eine Woche lang testet die Studentin Theresa Bäcker (19) den e-Golf. Am Donnerstag ging es um eine ganz praktische Frage: Wie schlägt sich der e-Golf als Transporter für Lebensmittel und Gartenmöbel? Ein Advertorial.

19.05.2017
Anzeige