Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Zwei neue Fachärzte am MVZ am Klinikum
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Zwei neue Fachärzte am MVZ am Klinikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 04.05.2018
MVZ am Klinikum: Die neuen Fachärzte Nils Anders (li.) und Niklas Garde. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Klieversberg

„Die beiden Mediziner sind sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich tätig und verfügen über umfangreiche medizinische Erfahrung, um die Fachversorgung der Wolfsburger Bevölkerung noch weiter zu verbessern. In Zeiten des Fachärztemangels freuen wir uns, dass wir unser Angebot für unsere Patienten fortlaufend ausbauen können“, erklärt Harald Frohbart, Geschäftsführer des MVZ.

Breites medizinisches Spektrum

„In meiner Arbeit als Neurologe biete ich ein breites medizinisches Spektrum zur Behandlung neurologischer Erkrankungen bei Kopfschmerzen, Parkinson, Multipler Sklerose, Schlaganfall und peripheren Nervenerkrankungen“, sagt Dr. Niklas Garbe bei der Vorstellung.

Gesamte Bandbreite

Nils Anders bietet die Behandlung der gesamten Bandbreite der Rheumatologie wie die umfassende Versorgung von Patienten mit rheumatischen Systemerkrankungen, Gicht sowie Autoimmunkrankheiten, die häufig Bestandteil vieler Gelenkentzündungen sind.

Die beiden Fachärzte erweitern das Angebot des MVZ und bieten ab sofort Sprechstundentermine für Patienten aller Kassen und Privatpatienten unter der Telefonnummer 05361/801123 an.

Von der Redaktion

Wolfsburgs neuer Ehrenbürger tritt von seinem Posten als Parteichef zurück, Kristin Krumm ist seine Nachfolgerin. Zum Abschied kam auch die Bundestagsabgeordnete Ulla Ihnen ins Courtyard by Mariott-Hotel am Allersee.

04.05.2018

Selbst der Sicherheitsdienst konnte den Aggressor in einem Servicebüro der Stadt nicht bändigen. Beim folgenden Einsatz der Polizei wurde eine Beamtin durch einen Faustschlag leicht verletzt.

06.05.2018

Das muss doch nicht sein: Immer wieder wüten Einbrecher auf der Kleingartenanlage Waldfrieden an der Reislinger Straße. Fische, Pflanzen, Werkzeug – alles, was Kleingärtner gebrauchen können, nehmen sie mit. Dabei wollten die 70 Kleingärtner eigentlich die letzten Monate bis zum Ende der Anlage in Ruhe genießen.

06.05.2018
Anzeige