Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Zwei Spieler sollen noch aussagen – Bisher keine Strafanzeige
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Zwei Spieler sollen noch aussagen – Bisher keine Strafanzeige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 18.05.2010
Oberstaatsanwalt Joachim Geyer: Weitere Zeugen.
Anzeige

Der Bruder des inhaftierten Türstehers Emin K. (31) war bei der Disco-Schlägerei schwer verletzt worden und hatte angekündigt, gegen VfL-Profis Anzeige zu erstatten (WAZ berichtete). Dies ist bis gestern nicht geschehen. „Der Zeuge wurde über sein Aussageverweigerungsrecht belehrt. Davon hat er Gebrauch gemacht und auf seinen Rechtsbeistand verwiesen“, sagte Oberstaatsanwalt Joachim Geyer.

Inzwischen hat die Polizei rund 50 Zeugen im Fall Lenz vernommen, darunter 13 VfL-Spieler. Zwei Profis sollen noch als Zeugen vernommen werden. „Die VfL-Profis und auch die Vereinsleitung sind sehr kooperativ“, betont Geyer. Die Spieler hätten „freimütige Aussagen“ gemacht, wobei „die eigene Belastung beschränkt geblieben ist“.

htz

Ein 26-Jähriger, der nach einem Streit mit einem Angestellten im September vier Schüsse auf die Fleischerei Rückert in Fallersleben abgegeben hat, erhielt jetzt im Amtsgericht eine achtmonatige Bewährungsstrafe. Bei seiner Festnahme hatte der Täter eine Schreckschusspistole und einen verbotenen Wurfstern bei sich.

18.05.2010

Der abendliche Einkauf von Joghurt in einem Vorsfelder Supermarkt endete für einen Rentner (67) mit einem schmerzhaften Hundebiss. Das Tier hatte den Wolfsburger plötzlich angefallen und ihm eine acht Zentimeter lange Wunde am Unterarm zugefügt, die im Klinikum genäht werden musste. Gestern stand deshalb eine 18-jährige Arbeitslose vor dem Amtsgericht – sie hatte den Vierbeiner damals vor dem Geschäft angebunden.

18.05.2010

Nach dem Überfall auf den Penny-Markt am Samstag im Hellwinkel fehlt von den Tätern noch jede Spur. Besonders das dreiste Vorgehen erstaunt die Ermittler.

17.05.2010
Anzeige