Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Zwei Eishockey-Talente gehen in Kanada auf Torejagd
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Zwei Eishockey-Talente gehen in Kanada auf Torejagd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 12.02.2018
Traum für zwei Wolfsburger Eishockey-Talente: Iven Tölg (vorn, 2.v.r.) und Maximus Ristok (hinten, 3.v.r.) spielen mit dem Team Deutschland in Kanada. Quelle: Susi Franzen
Anzeige
Wolfsburg

Für zwei Eishockey-Talente aus Wolfsburg geht gerade ein Traum in Erfüllung: Iven Tölg und Maximus Ristok, beide Jahrgang 2005 und bei den Young Grizzlys, sind gerade im kanadischen Quebec beim hochkarätigen International Pee-Wee Hockey-Tournament am Start. Dort kämpfen sie mit dem Team Deutschland gegen Mannschaften aus der ganzen Welt.

„Wir freuen uns riesig, dabei zu sein“, sagt Maximus Ristok. Das Ziel ist klar, erklärt Iven Tölg: „Wir wollen möglichst viele Spiele gewinnen und möglichst weit bei dem Turnier zu kommen. Wir geben alles.“

Weit sind die Jungs schon gekommen: Denn beide spielen nicht nur bei den Young Grizzlys sehr erfolgreich, sondern sind Auswahlspieler des Niedersächsischen Eishockey Verbandes. Außerdem sind Maximus (Verteidiger) und Iven (Stürmer) Stammspieler des Auswahlteams der Canadian Elite Hockey Academy - über die kamen sie auch zu dem Turnier in Kanada. In Schierke/Harz fand dazu ein Trainingslager statt, über das auch der ZDF-Kinderkanal Kika berichtete.

Eishockey ist das Leben der beiden Jungen. Ihr größter Wunsch ist es, Profi zu werden. Ob in Wolfsburg bei den Grizzlys oder anderswo, „das ist egal“, sagt Iven, der in Danndorf wohnt und die Realschule Im Eichholz in Vorsfelde besucht.

Auch Maximus kann sich nichts anderes als Eishockey vorstellen: „Ich habe mal einen Tag Fußball gespielt, aber dann hatte ich keine Lust mehr dazu“, erzählt der Sohn des Ex-Profi-Boxers Alexander Povernov, der in Osloß wohnt und auf das Fallersleber Gymnasium geht. In Kanada kommen sie ihrem Traum ein großes Stück näher...

Von Sylvia Telge

Exzessiver Alkoholkonsum unter Jugendlichen ist weiterhin ein ernstes Thema. Das belegen Zahlen des Wolfsburger Klinikums.

12.02.2018

44 Filialen der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg gibt es im Geschäftsgebiet insgesamt, drei werden bis 2021 geschlossen – davon zwei in Wolfsburg. Zudem zieht das Unternehmen sein Personal in Zukunft an ausgewählten Standorten zusammen und setzt in der Fläche auf Selbstbedienungs-Filialen.

09.02.2018

Die Autostadt Wolfsburg schreibt „modern“ und „fahrradfreundlich“ ganz groß. Jetzt kann sie beweisen, ob sie es wirklich ist: ADFC und EU suchen „fahrradfreundliche Arbeitgeber“.

Anzeige