Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Zwei Drogendealer in Wolfsburg festgenommen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Zwei Drogendealer in Wolfsburg festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:08 12.03.2017
Teile der von der Polizei sichergestellten Drogen. Quelle: Polizei Wolfsburg
Anzeige
Wolfsburg

Zivilfahnder hatten am Freitagnachmittag im Bereich der Goethestraße in der Wolfsburger Innenstadt innerhalb kurzer Zeit beobachten, wie vier Passanten in einem Hauseingang verschwanden und kurz danach wieder herauskamen. Die Beamten wurden aufmerksam, da sich die Fußgänger jeweils sehr auffällig verhielten und besonders häufig umschauten, bevor sie in den Hauseingang gingen.

Alle vier Wolfsburger im Alter von 19 bis 21 Jahren wurden, nachdem sie die Wohnung verlassen hatten, angehalten und kontrolliert. Hierbei wurde in allen Fällen auch Rauschgift sichergestellt und sofort ein Ermittlungsverfahren wegen Drogenbesitz eingeleitet.

In der Folge wurde das betreffende Appartement auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig durchsucht. Gleich zu Beginn kam den Einsatzbeamten ein 20-jähriger Wolfsburger aus der Wohnung entgegen, der zwei Beutel mit Marihuana und ebenso 900 Euro in szenetypischer Stückelung bei sich hatte. Daraufhin wurde der 20-Jährige festgenommen. Im Anschluss wurden bei der Wohnungsdurchsuchung weitere Betäubungsmittel sichergestellt und der 37 Jahre alte Wohnungsinhaber festgenommen.

Dem Duo wird gewerbsmäßiger Drogenhandel mit Cannabis, Ecstasy, Amphetaminen und Kokain sowie LSD und GHB, auch umgangssprachlich als Liquid Ecstasy bezeichnet, vorgeworfen. Nach Erlass der Haftbefehle gegen das Duo wurden die Wolfsburger in die Justizvollzugsanstalt Braunschweig eingeliefert. Die Ermittlungen dauern an.

Es bahnt sich eine Lösung für die dringend benötigte Parkpalette am Klinikum an: Das Klinikum will selbst bauen, lässt deshalb aktuell prüfen, wie hoch die Parkgebühren sein müssten, damit sich die Finanzierung trägt.

11.03.2017
Stadt Wolfsburg Westhagen: Angeklagter tötete Freundin (24) - Messerstecher (26) soll für zehn Jahre ins Gefängnis

Der Messerstecher von Westhagen soll für zehn Jahre wegen Totschlags ins Gefängnis. Das forderte gestern die Staatsanwaltschaft vor dem Braunschweiger Landgericht. Der Verteidiger des 26-Jährigen, der im Juni 2016 seine Freundin (24) erstochen haben soll, hält sein Plädoyer Anfang April.

10.03.2017
Stadt Wolfsburg Vortrag „Hören, wenn Hörgeräte nicht mehr reichen“ - Vortrag: Chefarzt informiert über Hörimplantate

Hörprobleme können viele Ursachen haben, und nicht immer sind ältere Menschen betroffen. Aber was tun, wenn es ganz schlimm wird? Darüber hält Prof. Dr. Omid Majdani, Chefarzt am Wolfsburger Klinikum, einen Vortrag.

10.03.2017
Anzeige