Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Zuschüsse für Ehrenamt: Kürzungen möglich

Wolfsburg Zuschüsse für Ehrenamt: Kürzungen möglich

Wolfsburg. Ohne Ehrenamtliche funktioniert keine Kommune. Das machte Oberbürgermeister Klaus Mohrs am Samstag bei der Ehrenamtsbörse im Rathaus klar. Aber er sagte auch ganz deutlich: Ob es die städtischen Zuschüsse dafür angesichts der VW-Krise weiterhin in der bisherigen Höhe gebe, sei nicht klar. „Ich versichere, solche Kürzungen machen wir zuletzt und die fallen uns besonders schwer.“

Voriger Artikel
Westhagen: Brandstifter zündet Scirocco an
Nächster Artikel
Graffiti an der Schulhofwand

Ehrenamtsbörse: Auch die Elche waren dabei.

Quelle: Sebastian Bisch

Die nächsten drei Jahre könnte es angesichts der Abgas-Affäre bei Volkswagen für die Stadt finanziell schwierig werden. Mohrs ist dennoch optimistisch: „Ich hoffe wir kommen gut und schnell durch die Krise.“ Mohrs unterstrich, dass das Ehrenamt unverzichtbar für die Gesellschaft sei - egal ob die Zeiten finanziell gut oder schlecht seien.

Bereits zum dritten Mal lud die Stadt zur Ehrenamtsbörse ein, das Interesse bei Vereinen und Verbänden daran war groß. Die 50 Plätze in der Bürgerhalle waren schnell weg. Organisationen wie Technisches Hilfswerk, Kindernothilfe oder Freiwillige Feuerwehr kamen. Auch die Hospizgruppe des Diakonisches Werkes war dabei. „Wir brauchen noch Verstärkung“, sagt Pastorin Michaela Keitel, die seit 17 Jahren dabei ist. Die Arbeit sei sehr anspruchsvoll, „aber man bekommt auch viel zurück“, erklärten Marianne Galbiers und Rita Henschel, die seit vielen Jahren in der Gruppe sind. Hella Neumann ist gerade auf der Suche nach einer Organisation, in der sie sich engagieren möchte. „Auf der Börse bekomme ich einen guten Überblick, was es alles gibt.“

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg