Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Zukunftstag: Jugendliche erkunden Berufe
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Zukunftstag: Jugendliche erkunden Berufe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 29.04.2016
Zukunftstag: Mädchen und Jungen warfen Blick hinter die Kulissen. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

In der Anne-Marie-Tausch-Schule konnten über 40 Jungen unter dem Motto „Mann, wir brauchen dich“ mit Hilfe praktischer Übungen den Beruf des Ergotherapeuten, des Erziehers, des Sozial- oder Pflegeassistenten kennen. „Für uns ist das eine gute Werbung, wir haben definitiv zu wenig Männer“, sagte Organisatorin Kerstin Salge. „Cool, dass wir hier so viel machen können“, fand Nigel Marderwald (13).

Bei der Polizei konnten die 57 Mädchen und Jungen die verschiedenen Aspekte des Berufs kennenlernen: Tempomessung, Falschgeld erkennen und Spuren sichern. „Vor allem die Spürhunde waren spannend“, fand Jan Schneider (12).

Im Klinikum führten Lutz Brenner und Jeannette Starker die Kids unter anderem in den Schockraum und die Kinderklinik. „Ich freue mich vor allem auf die Intensivstation, weil da mein Vater arbeitet“, sagte Julia Reichelt (10), die in auch testen durfte, wie sich ein Gipsarm so anfühlt.

Uwe Nüstedt und Jana Schindler von der Stadtbibliothek hatten für die Jungen eine Rallye ausgearbeitet. Hierbei konnten sie auch raten, wie alt das älteste Buch der Bibliothek ist - eine Chronik von 1722. Außerdem erfuhren sie viel über den Job des Bibliothekars und der Fachangestellten für Medieninformationsdienste. „Ein interessanter Beruf, aber ich würde trotzdem lieber bei VW anfangen“, so Joshua Beneditz (15).

Bei Sitech lernten die Teilnehmer die Berufe Fahrzeuginnenausstatter, Lagerlogistiker und Industriemechaniker kennen, bei der Audi BKK die Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten und bei der Wob AG den Kaufmann oder -frau für Büromanagement.

Bei der VWI konnten Nachwuchskräfte sogar eine Wohnung im Ur-Zustand sehen und im Vergleich dazu die kürzlich fertiggestellten Mehrfamilienhäuser in der Königswiese und der Drömlingshöhe besichtigen.

dn

Viele junge Leute kennen ihn als Disko-Betreiber, bei der Stadt kennt man ihn schon mal als einen, der sagt, was ihm nicht passt. Jetzt will Esplanade-Chef Jan Schroeder in die Politik, kandidiert im Herbst bei der Kommunalwahl. Warum, erklärt er in drei knappen Worten: „Nicht labern, machen.“

28.04.2016

Ein bisschen verrückt muss man dafür schon sein. Dirk Waldt (48) will im Mai einen fast 50 Jahre alten VW-Käfer aus den USA zurück nach Deutschland holen, inklusive 4500-Kilometer-Fahrt von der West- zur Ostküste. „Ich hoffe nur, dass der Wagen nicht zwischendurch verreckt“, sagt der enthusiastische Käfer-Liebhaber.

01.05.2016

Grundsteinlegung im Schachtweg: Viele Hände halfen heute, eine Zeitkapsel mit WAZ, Münzen und Plan für den Neubau an der Carl-Hahn-Schule einzumauern. Zwölf Millionen Euro investiert die Stadt.

28.04.2016
Anzeige