Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Zu später Stunde stöbern: Abendflohmarkt im VW-Bad

Wolfsburg Zu später Stunde stöbern: Abendflohmarkt im VW-Bad

Zu später Stunde bei Tand und Trödel stöbern, Schwimmen und Live-Musik genießen: Am Freitag, 9. August, steigt zum ersten Mal im VW-Bad ein Abendflohmarkt. Der Aufbau beginnt um 17 Uhr, ab 18 Uhr ist der Eintritt frei. Es gibt 75 Plätze.

Voriger Artikel
Keine Kriegsbombe im VW-Werk: Samstag wird nicht evakuiert!
Nächster Artikel
Ungewöhnlich: Watvogel-Paar fühlt sich tierisch wohl in Wolfsburg

Laden ein zum ersten Wolfsburger Abendflohmarkt mit Live-Musik im VW-Bad: Enzo Natale, Ursula Mitschke und Bernd-Michael Hilbig (v.l).

Quelle: Photowerk (mv)

Wer dabei sein möchte, sollte also schnell sein: „Die Plätze sind begrenzt – zum 75. Stadtgeburtstag auf 75 Stände und auch die Standgebühr kostet nur 7.50 Euro“, sagt Ursula Mitschke von der Abteilung Bäder der Stadt, die den Flohmarkt organisiert.

Die Idee des Abendflohmarkts kam Bäder-Chef Bernd-Michael Hilbig bei einem Besuch in Nürnberg: „Dort war ein Abendflohmarkt und es war ein ganz tolle Atmosphäre.“ Und die will er ins VW-Bad bringen: „Es ist sicher reizvoll, noch zu später Stunde vielleicht sogar mit einer Taschenlampe an den Ständen nach schönen Schnäppchen zu schauen oder zu schwimmen.“

Enzo Natale, Wirt des „Café an den drei Steinen“ hat den Musiker Heinrich Wullfes engagiert, der auf der Terrasse Jonny-Cash-Songs performen wird. Außerdem kann noch bis 21.45 Uhr geschwommen werden, um 22 Uhr ist dann Schluss.

Hilbig und Mitschke sind überzeugt: „Das hebt sich von anderen Flohmärkten noch einmal ab.“ Und wenn es gut laufe, „dann steht eine Wiederholung im nächsten Sommer nichts im Wege“, so Hilbig.

 Der Vorverkauf für dieStände startet am Montag, 5. August, ab 8 Uhr an der Kasse im VW-Bad. Es dürfen keine gewerblichen Waren verkauft werden.

üt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr