Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Zu schnell unterwegs: Zwei Wolfsburger bei Unfall verletzt

Calberlah-Allenbüttel Zu schnell unterwegs: Zwei Wolfsburger bei Unfall verletzt

Allenbüttel. Zu schnell unterwegs war ein Wolfsburger mit seinem Audi - dadurch verlor er die Kontolle über seinen Wagen und verursachte einen Unfall. Der Verursacher selbst sowie eine weitere Insassin wurde dabei verletzt.

Voriger Artikel
Freizeitparks: Bei der WAZ gibt es die Spar-Tickets
Nächster Artikel
Wolfsburgerin (22) bei Motorradsturz verletzt
Quelle: Symbolfoto: Archiv

Nach eigenen Angaben war ein 33jähriger Wolfsburger am Sonntagabend mit rund 75  km/h mit seinem Audi auf der Langen Straße in Allenbüttel unterwegs.

In einer Kurve geriet er auf die Gegenfahrbahn und erkannte eine Verkehrsinsel zu spät. Er überfuhr die Verkehrsinsel und räumte dabei die Beschilderung ab. Anschließend durchfuhr er einen Graben am linken Straßenrand und schleuderte zurück auf die Straße.

Der Fahrer und eine 35jährige Mitfahrerin aus Wolfsburg wurden bei dem Unfall verletzt und in die Kliniken nach Gifhorn und Wolfsburg gebracht. Ein weiterer 32jähriger Mitfahrer aus Wolfsburg blieb unverletzt.

Am  Audi entstand erheblicher Sachschaden am Vorderwagen, so dass er  abgeschleppt werden musste. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 10.500 Euro. 

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr